Suchen

18-fache Durchsatzraten auf gleicher Hardware NovaBackup schlägt Symantec Backup Exec im Labortest

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

In einem Labortest bei Fujitsu in Paderborn erreichte das NovaBackup DataCenter von NovaStor deutlich höhere Datendurchsätze als die Vergleichslösung Symantec Backup Exec.

Firmen zum Thema

Die Testumgebung bestand unter anderem aus Fujitsu-Primergy- und Eternus-Systemen.
Die Testumgebung bestand unter anderem aus Fujitsu-Primergy- und Eternus-Systemen.
(NovaStor)

Die Vergleichstests wurden unter wechselnden Windows-Konfigurationen auf jeweils den gleichen Systemen durchgeführt. NovaBackup erreichte dabei bis zu 18-mal so hohe Datendurchsätze wie Symantecs Backup Exec. Den Grund für die überdurchschnittliche Leistung sieht NovaStor in der verteilten Backup-Architektur seiner Lösung, die Metadaten auf unterschiedlichen Komponenten ablegt. Auf diese Weise kann die Leistung der zentralen Verwaltung und der Backup-Server vollständig zur Verarbeitung der Datenströme genutzt werden. Selbst bei vielen Einzeldateien, die jeweils eigene Metadaten erzeugen, bleiben Geschwindigkeit und Stabilität unbeeinträchtigt.

Backups parallel ausführen

Durch dieses Verfahren kann NovaBackup mit einem einzigen Server mehrere Backup-Aufträge gleichzeitig ausführen. Unternehmen können somit unterschiedliche Komponenten ihrer IT-Infrastruktur gleichzeitig sichern. Das Backup-Fenster reduziert sich auf die Dauer der längsten Einzelsicherung, anstatt pro Auftrag immer mehr Zeit in Anspruch zu nehmen. Multistreaming, also das Aufteilen des Datenflusses einer Sicherung in mehrere parallele Datenströme, ist im Funktionsumfang von NovaBackup grundsätzlich enthalten.

Weitere Informationen zur Backup-Geschwindigkeit und Multistreaming sind in einem Whitepaper auf der NovaStor-Homepage verfügbar.

(ID:42854270)