Suchen

Optimierte Software-Versionen Novastor verkürzt Backup-Zeiten für virtuelle Umgebungen

Redakteur: Heidemarie Schuster

Der Datensicherungs-Spezialist Novastor stellt die Version 12.5 seiner Software-Lösungen für Server und virtuelle Umgebungen vor. Unter anderem hat Novastor die Datensicherungsprozesse optimiert.

Firmen zum Thema

Mit der Software-Version 12.5 sollen KMUs ihre Infrastruktur optimal ausnützen können.
Mit der Software-Version 12.5 sollen KMUs ihre Infrastruktur optimal ausnützen können.

Die Version 12.5 der Novastor-Software-Produkte für Server und virtuelle Umgebungen soll die Datensicherung für kleine und mittelständische Unternehmen verbessern. Unterstützt werden nun VMwareESX(i), vSphere 5.0 und Microsoft SQL 2012.

Die Sicherung virtueller Maschinen soll bei der neuen Version bis zu zehnmal beschleunigt werden. Zudem wird die Sicherung auf NAS-Geräten unter Einhaltung unternehmensweiter Security-Richtlinien ermöglicht.

„Kleine und mittelständische Unternehmen benötigen Datensicherungen, die sich mit geringstmöglichem Aufwand in den Geschäftsalltag integrieren. Etwaige Nachlizenzierungen, weil man von VMware auf Hyper-V wechselt oder eine neue SQL-Datenbank einsetzt, stören den Geschäftsalltag. Mit der Version 12.5 erlauben wir Unternehmen, ihre bestehende Infrastruktur optimal auszunutzen und künftige Anschaffungen nahtlos in das Sicherungskonzept zu integrieren“, sagt Stefan Utzinger, CEO von Novastor.

(ID:30710350)