Kooperation von OVH und Aiven OVHcloud erweitert Portfolio an DBaaS-Lösungen

Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Elke Witmer-Goßner

OVHcloud baut durch eine Zusammenarbeit mit Aiven sein Database-as-a-Service-Angebot (DBaaS) aus. Zum Portfolio gehören nun unter anderem MySQL, PostgreSQL, Redis, Apache Kafka, ElasticSearch, M3 und Apache Cassandra.

Zum Datenbankportfolio von OVHcloud gehören nun auch MySQL, PostgreSQL, Redis, Apache Kafka, ElasticSearch, M3 und Apache Cassandra.
Zum Datenbankportfolio von OVHcloud gehören nun auch MySQL, PostgreSQL, Redis, Apache Kafka, ElasticSearch, M3 und Apache Cassandra.
(Bild: gemeinfrei, geralt / Pixabay)

Aiven verknüpft Open-Source-Technologien mit Cloud-Infrastrukturen – so kann OVHcloud vollständig gemanagte Datenbanklösungen auf Basis einer vertrauenswürdigen Cloud offerieren. Kunden behalten die ausschließliche Hoheit über ihre Daten und können sich auf ihre Anwendungen konzentrieren, da sie sich nicht mehr um Konfiguration, Installation und Wartung der Datenbank-Software sowie die Hardware-Infrastruktur kümmern müssen. OVHcloud verwaltet auch die Backups.

„Dank der Partnerschaft mit Aiven sind wir noch schneller in der Lage, ein umfassendes Database-as-a-Service-Angebot bereitzustellen. Kunden von OVHcloud erhalten dadurch eine breite Auswahl an Möglichkeiten, ihre Anwendungen in der Cloud zu entwickeln und zu nutzen und dabei die volle Kontrolle über ihre Daten zu bewahren“, so Sylvain Rouri, Chief Sales Officer bei OVHcloud.

„Mit Aiven als europäischem Unternehmen teilen wir die Werte von Transparenz und Reversibilität auf Grundlage von Open-Source-Technologien. Damit ermöglichen wir es Unternehmen, ihre Innovationen voranzutreiben und sich gleichzeitig vor technologischem Lock-in zu schützen.“

(ID:47554161)

Über den Autor

Dr. Dietmar Müller

Dr. Dietmar Müller

Journalist