Suchen

Externe Thunderbold 3-Festplatten OWC aktualisiert Envoy Pro EX-SSDs

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Diplom-Betriebswirtin Tina Billo

Other World Computing (OWC) spendierte den SSDs der Envoy Pro EX-Reihe mehr Geschwindigkeit und eine Schutzhülle aus Kunststoff. an.

OWC hat seine SSDs der Envoy Pro EX-Reihe überarbeitet.
OWC hat seine SSDs der Envoy Pro EX-Reihe überarbeitet.
(Bild: Screenshot / OWC)

Bei der Envoy Pro EX-Reihe handelt es sich um NVMe-SSD im M.2-Format, die mit einer Thunderbold 3-Schnittstelle aufwarten. In der Standardausführung sollen die kompakten Flashspeicher Datentransferraten bis zu 2.500 Megabyte pro Sekunde erzielen, die Video-Edition (VE) sind mit maximal erzielbaren 2.800 Megabyte pro Sekunde noch ein wenig schneller. Damit eignen sich die portablen Festplatten vor allem für das Zusammenspiel mit datenintensiven Anwendungen, wie sie zum Beispiel bei der Produktion von 4K-Videomaterial oder anderen Medien zum Einsatz kommen.

Robuste Begleiter

Die SSDs sind in einem stoß- und sturzfesten kompakten Aluminiumgehäuse untergebracht, dass die im US-amerikanischen Militärstandard MIL-STD-810G vorgegebenen Anforderungen erfüllt. Für weiteren Schutz sorgt der neu hinzugekommen Bumper. Wie bei Flash-Laufwerken dieser Kategorie üblich erfolgt die Stromversorgung über die Thunderbold 3-Schnittstelle, dadurch ist kein Netzteil erforderlich.

Preise und Verfügbarkeit

Die Envoy Pro EX-SSDs sind ab sofort über MacSales.com in Varianten mit 500 Gigabyte sowie einem oder zwei Terabyte Speicherplatz erhältlich. Die Preise liegen je nach Modell zwischen 279 US-Dollar (500 GB) und 999 US-Dollar (2 TB, VE-Modell). Auf den Seiten der deutschen Reseller sind die Produkte bislang noch nicht gelistet.

(ID:45717976)