Suchen

Feuer, Flut und lange Finger – Datentresor bietet Schutz Physikalisch robuste Festplattengehäuse für hohe Datensicherheit

| Autor / Redakteur: Peter Hempel / Martin Hensel

Auf der CES stellt der US-Anbieter Sentrysafe seine Produktpalette an physikalisch robusten Gehäusen vor. Erstmals im Programm ist ein externes Laufwerk, dass selbst Feuer- und Wasserschäden widerstehen soll sowie ein Mini-Tresor mit USB-Anschlussmöglichkeit.

Firma zum Thema

Datentresore von Sentrysafe schützen vor physikalischem Datenverlust.
Datentresore von Sentrysafe schützen vor physikalischem Datenverlust.
( Archiv: Vogel Business Media )

Wer wirklich außergewöhnliche Ansprüche an die physikalische Integrität seines externen USB-Massenspeichers stellt, sollte sich die Produktpalette des US-Anbieters Sentrysafe genauer anschauen. Der Name Firesafe für das externe Festplattengehäuses ist nicht nur Schall und Rauch – das Gehäuse soll laut Spezifikation 1.550° F (cirka 844° Celsius) für 30 Minuten sowie 24 Stunden unter Wasser aushalten. Im Innern des Miniatur-Panzerschranks kommt eine Maxtor Onetouch 4 mit 80 oder 160 Gigabyte Kapazität zum Einsatz.

Neben dem fertig bestückten Modell gibt es auch einen Tresor, der sowohl bis zu 60 DVDs oder CDs sowie kleine externe Festplatten aufnehmen kann. Der Clou ist ein interner USB-Port, der die Datenverbindung nach draußen führt. So kann das gesicherte Laufwerk genutzt werden, ohne den Tresor dafür öffnen zu müssen.

Auf der momentan stattfindenden CES in Las Vegas hat der Hersteller für seine Firesafe-Produkte bereits den „Best of CES Innovations 2008“-Award erhalten. Der Hersteller ist überzeugt von seinen Produkten – im Falle eines Datenverlusts durch physikalische Beschädigung übernimmt er die Kosten einer Datenwiederherstellung. Die Produkte sind laut Herstellerseite momentan noch nicht in Deutschland erhältlich.

(ID:2009904)