Suchen

Solid State Disk mit Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 330 Megabytes pro Sekunde Plextor steigt mit der M2S-Serie in den SSD-Markt ein

Redakteur: Heidemarie Schuster

Der Storage-Spezialist Plextor liefert ab sofort seine ersten SSDs in der DACH-Region aus. Die Solid State Disks sind mit 64, 128 und 256 Gigabyte Speicherkapazität erhältlich.

Firmen zum Thema

Die SSDs der M2S-Serie von Plextor kommen mit einem 6-Gb/s-SATA-Interface daher.
Die SSDs der M2S-Serie von Plextor kommen mit einem 6-Gb/s-SATA-Interface daher.
( Archiv: Vogel Business Media )

Hersteller Plextor stellt seine erste SSD-Range vor. Die Speichermedien der M2S-Serie verfügen über ein SATA-Interface mit Transfer-Raten von sechs Gigabit pro Sekunde. Dies sorgt für eine sequentielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 480 Megabytes pro Sekunde und sequentielle Schreibgeschwindigkeit von bis zu 330 Megabytes pro Sekunde bei der 256-Gigabyte-Variante.

Die SSDs sind mit dem „Marvell 88SS9174 Control Chip“ ausgestattet. Dieser ist laut Plextor zurzeit der fortschrittlichste Control-Chip auf dem Markt und findet auch in zentralen Prozessoren Anwendung.

Die PX-256M2S mit 256 Gigabyte Speicherplatz kostet 589 Euro (UVP). Die PX-128M2S mit 128 Gigabyte schlägt mit 299 Euro zu Buche und die PX-64M2S mit 64 Gigabyte Speicherkapazität hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 169,90 Euro.

Plextor bietet den „Fast Warranty Service“ für die M2S-Serie an, der drei Jahre Garantie sowie Abholung und Rücksendung beinhaltet.

(ID:2050230)