XLR8 CS3040 M.2 NVMe Gen4x4 vorgestellt PNY launcht neue High-End-NVMe-SSDs

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Mit der neuen CS3040-M.2-NVMe-SSD will der französische Hersteller PNY auch hohe Anforderungen an die Speicherleistung erfüllen. Dementsprechend richtet sich die SSD unter anderem an Medienproduzenten, Gamer oder sonstige Nutzer datenintensiver Anwendungen.

Firmen zum Thema

PNYs neue CS3040-Serie ist ab sofort im Handel erhältlich.
PNYs neue CS3040-Serie ist ab sofort im Handel erhältlich.
(Bild: PNY)

Laut PNY erreicht die NVMe-Gen4-SSD CS3040 eine sequentielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 5.600 Megabyte pro Sekunde. Im Schreibbetrieb werden maximal 4.300 Megabyte pro Sekunde erzielt. Als Formfaktor kommt M.2 2280 zum Einsatz.

Die CS3040-Reihe ist in zwei Varianten mit integriertem Kühlkörper und ohne diesen erhältlich. Der Kühlkörper selbst besteht aus stranggepresstem Aluminium mit einer thermischen Masse von 45 Gramm. Acht vertikale Lamellen sollen eine große Oberfläche gewährleisten und gleichzeitig einen optimalen Luftstrom erzeugen. Bei hoher Arbeitslast soll dies für schnellere Wärmeaufnahme und -abfuhr sorgen.

Angebot ausgebaut

PNY hat zusätzlich zur Vorstellung der CS3040 sein bestehendes SSD-Portfolio erweitert. So erhalten die CS2130- und CS3030-Serien an NVMe-M.2-SSDs Zuwachs um jeweils ein 4-Terabyte-Modell.

Neu auf dem Markt ist darüber hinaus die CS900-Reihe: Hierbei handelt es sich um M.2-SATA-SDDs mit 250 und 500 Gigabyte sowie 1 Terabyte Speicherkapazität. Sie erreichen bis zu 550 Megabyte pro Sekunde beim Lesen und maximal 515 Megabyte pro Sekunde beim Schreiben von Daten.

Verfügbarkeit

Die CS3040-Serie ist ab sofort inklusive fünf Jahren Garantie erhältlich. PNY bietet die M.2-SSDs in Varianten mit 500 Gigabyte sowie 1 und 2 Terabyte Speicherplatz ab. Die Preise beginnen bei rund 140 Euro.

(ID:47105688)