Suchen

Kostenersparnis durch Speichermanagement Point Storage Manager 2.0 unterstützt NetApps FAS-Systeme

| Redakteur: Nico Litzel

Das Siegener Unternehmen Point Software und Systems hat ein Major Release des Point Storage Managers angekündigt, einer Software für Windows Server 2003/2008 und für Cluster-Konfigurationen. Version 2.0 des Storage Managers ermöglicht ein hierarchisches Speichermanagement nicht nur ausschließlich für NTFS-Dateisysteme, sondern auch für NetApps FAS-Speicher.

Firmen zum Thema

Mit Version 2.0 des Point Storage Managers steht das Tiered-Storage-Konzept sowohl für NTFS als auch für NetApps FAS-Systeme zur Verfügung.
Mit Version 2.0 des Point Storage Managers steht das Tiered-Storage-Konzept sowohl für NTFS als auch für NetApps FAS-Systeme zur Verfügung.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit dem Point Storage Manager 2.0 können Anwender Daten, auf die weniger häufig zugegriffen wird, anhand von Regeln und sowohl für Anwender als auch für Applikationen transparent von schnellen Speichermedien auf eine niedrigere Speicherebene mit günstigeren Medien verschieben. Der Point Storage Manager 2.0 weist dabei Herstellerangaben zufolge eine Besonderheit im Vergleich zu Produkten des Wettbewerbs auf: Der sogenannte Pass-Through-Ansatz sorgt dafür, dass verlagerte Daten, die auf der primären Speicherebene angefragt werden, direkt von der zweiten Speicherebene aus an die Anwendung geliefert werden, sodass die Dateien nicht erst wieder auf die erste Ebene verschoben werden müssen. Second-Level-Speicher können dabei aus verschiedenen Typen bestehen, beispielsweise einem SATA-RAID-Verbund, LTO-Tapes oder optischen Medien wie Blu-ray.

Geringere Anschaffungskosten und optimierte Backups

Dank des Point Storage Managers müssen laut Hersteller nicht nur weniger teure Tier-1-Speichermedien angeschafft werden, sondern die Software optimiert auch den Backup-Prozess. Da migrierte Daten nicht noch einmal gesichert werden müssen, da diese bereits auf redundant ausgelegten Second-Level-Medien ausgelagert sind, wird sowohl das Backup-Volumen reduziert als auch das Backup-Fenster verkürzt.

(ID:2042443)