NAS mit Dual-Xeon-CPUs

Qnap baut Angebot an Enterprise-Speichersystemen aus

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Das Qnap TSD-16489U R2 setzt auf Dual-Xeon-Prozessoren von Intel.
Das Qnap TSD-16489U R2 setzt auf Dual-Xeon-Prozessoren von Intel. (Bild: Screenshot / Qnap)

Mit dem TDS-16489U R2 erweitert der taiwanische NAS-Spezialist Qnap sein Angebot an Enterprise-Speichersystemen. Es setzt auf ein duales Betriebssystem, das Unternehmen mehr Flexibilität ermöglicht.

Als Grundlage des TDS-16489U R2 dienen zwei Xeon-E5-2600-v4-Prozessoren von Intel. Sie verfügen je nach Ausstattungsvariante über acht oder zehn Kerne und bis zu 3,1 Gigahertz Taktfrequenz. Zur weiteren Ausstattung zählen Vierkanal-DDR4-RDIMM/LRDIMM-Hauptspeicher, der bis zu 1 Terabyte groß ist und mit 2.133 Megahertz arbeitet, sowie drei unabhängige 12Gb/s-SAS-Controller. Vier 10GbE-SFP+-Ports sind auch bandbreitenintensiven Anwendungen wie Virtualisierung, großen Dateifreigaben oder schnellen Backup-/Restore-Szenarien gewachsen.

Neben 16 Fronteinschüben für 2,5- und 3,5-Zoll-SATA- und SAS-Laufwerke sind auch vier 2,5-Zoll-Slots für SATA- und SAS-SSDs auf der Rückseite vorhanden. Die so ergänzten Flash-Speicher lassen sich für SSD-Caching einsetzen. Erweiterungsmöglichkeiten bieten vier PCIe-Gen3-Steckplätze, die unter anderem zusätzliche NICs, Grafikkarten oder Fibre-Channel-Adapter fassen. Zur Remote-Verwaltung unterstützt das NAS IMPI („Intelligent Platform Management Interface“), für Betriebssicherheit sorgen redundante 770-Watt-Netzteile.

So finden Sie das beste Disaster Recovery aus der Cloud

Checklisten, Anbieterüberblick, Vorgehen beim Testing

So finden Sie das beste Disaster Recovery aus der Cloud

05.08.19 - Dem Rechenzentrum drohen viele Gefahren – die IT eines Unternehmens darf aber nicht ausfallen. Da hilft nur ein ausgefeilter Plan für das Disaster Recovery. In Zeiten, da Cloud Computing Hochkonjunktur hat, müssen IT-Verantwortliche auch über entsprechende moderne Lösungen nachdenken. Ist Disaster Recovery aus der Cloud verlässlich und sicher? Lohnt sich das im Katastrophenfall gar? lesen

Qual der Wahl

Qnap ermöglicht den Nutzern die Wahl zwischen QES oder QTS als Betriebssystem. QES nutzt zahlreiche ZFS-basierte Funktionen für Datensicherung und -wiederherstellung. Dazu zählen beispielsweise End-to-End-Prüfsummen zur Erkennung und Korrektur von Datenbeschädigungen, Snapshots für iSCSI-LUN und Freigabeordner sowie Snapsync für schnelle Remote-Sicherungen. Inline-Datendeduplizierung und -komprimierung sorgt für optimierte Speichernutzung und VDI-Leistung. QES ist kompatibel zu OpenStack Cinder und den Manila File Sharing Services.

Alternativ lässt sich das TDS-16489U R2 mit QTS als All-in-One-NAS einsetzen. Es eignet sich speziell für Virtualisierungsszenarien und unterstützt dabei unter anderem VMware, Citrix, Microsoft Hyper-V und Windows Server 2016. IOPS-intensive Anwendungen profitieren von SSD-Caching und SSD-Overprovisioning. Tiered Storage wird über die Qtier-Technologie realisiert. Das integrierte App-Center hält zudem unzählige Tools für verschiedene Szenarien bereit.

Preise und Verfügbarkeit

Qnap bietet die TSD-16489U-R2-Reihe ab sofort an. Die Preise hängen von der jeweiligen Ausstattungsvariante ab und liegen zwischen 8.999 und 13.999 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Alle Systeme werden mit fünf Jahren Standardgarantie ausgeliefert.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46009196 / Speichersysteme)