Suchen

Schnellere CPU, günstigeres Modell Qnap rüstet Enterprise-NAS-Serie auf

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Der taiwanische Storage-Spezialist Qnap erweitert sein Enterprise-NAS TS-831X. Das System wird künftig mit einem schnelleren Prozessor ausgeliefert und um eine günstige Version mit weniger Hauptspeicher ergänzt.

Firmen zum Thema

Das Qnap TS-831X ist künftig mit einer schnelleren CPU ausgestattet.
Das Qnap TS-831X ist künftig mit einer schnelleren CPU ausgestattet.
(Bild: Qnap)

Das TS-831X setzt in Zukunft auf den Quad-Core-Prozessor Alpine AL-314 von Annapurna Labs mit 1,7 Gigahertz Taktfrequenz. Bisher kam eine CPU mit 1,4 Gigahertz zum Einsatz. Diese Maßnahme soll die Systemleistung im täglichen Geschäftsbetrieb verbessern.

Neben den beiden Modellen mit 8 und 16 Gigabyte RAM wird Qnap das NAS künftig auch mit der Modellbezeichnung TS-831X-4G als kostengünstige 4-Gigabyte-Variante anbieten. Die Preise beginnen damit bei 609 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer für die kleinste Hauptspeicherausstattung und enden bei 879 Euro für das Topmodell mit 16 Gigabyte RAM. Bei Bedarf lassen sich die günstigen Varianten auch nachträglich um zusätzlichen Hauptspeicher erweitern.

Weitere Ausstattung

Das TS-831X verfügt über zwei 10-GbE-SFP+-Ports sowie einen PCIe-Erweiterungsslot zur Installation eines zusätzlichen 1- oder 10-GbE-Netzweradapters. Zusätzlich sind zwei Gigabit-RJ45-Ports und drei USB-3.0-Anschlüsse vorhanden. In acht Schächten finden 2,5- oder 3,5-Zoll-SATA-Festplatten oder –SSDs Platz. Das NAS unterstützt hardwarebasierte Verschlüsselung, Hot-Swapping und SSD-Caching.

Die Speicherlösung lässt sich in den RAID-Modi 0, 1, 5, 6 und 10 betreiben. Über die integrierte Container Station können Nutzer IoT-Anwendungen einsetzen. Zudem lassen sich über die VJBOD-Funktion andere QNAP-Systeme durch Bereitstellung von nicht genutztem Speicherplatz erweitern.

(ID:44462353)