Eurostor erweitert Storage-Portfolio um leistungsfähige Haswell-Prozessor-Plattform

Quad Xeon Prozessor beschleunigt Storage Server ES-8700DSS

| Autor / Redakteur: Bernhard Schoon / Rainer Graefen

Das Open-E Speicherbetriebssystem DSS V7 ermöglicht den NAS-Betrieb und stellt iSCSI-Volumes im Netzwerk zur Verfügung. Bei Bedarf kann das System auch mit Fibre Channel Volumes betrieben werden.
Bildergalerie: 1 Bild
Das Open-E Speicherbetriebssystem DSS V7 ermöglicht den NAS-Betrieb und stellt iSCSI-Volumes im Netzwerk zur Verfügung. Bei Bedarf kann das System auch mit Fibre Channel Volumes betrieben werden. (Foto: Eurostor)

Mit der Kombination der unternehmenseingenen Powersafe Technik und dem reduzierten Strombedarf von Intels Serverprozessor Haswell will Eurostor die Betriebskosten für das Speichern großer Datenmengen senken. Gleichwohl werden die Speicherserver leistungsfähiger.

Eurostor stattet seine iSCSI- und NAS-Server ab sofort mit stromsparenden Haswell-CPUs von Intel aus. So wird der ES-8700DSS zuerst als Single-Prozessor-System mit E3 Quad Xeon Prozessoren angeboten. Für die Zukunft ist auch eine Dual-Prozessor-Variante geplant.

Die Mainboards der Storage-Server sind mit USB-3.0-Schnittstellen bestückt und, anders als bei dem Vorgänger Sandy Bridge E3, mit drei PCI Slots. Das soll den Aufbau von Storage-Cluster mit Hardware-RAID-Controller und Interface-Karten für Ethernet mit 10 oder 40 Gigabit/s vereinfachen.

Der ES-8700 Storage Server arbeitet mit der DSS V7 Software von Open-E und stellt im Netzwerk NAS- und iSCSI-, optional auch Fibre Channel-Volumes bereit. Dies ermöglicht active/active Cluster mit Replikation über 40-Gigabit-Leitungen und automatischem Failover, in denen sich einer der Knoten ohne Unterbrechung der Verfügbarkeit zur Wartung herunterfahren lässt.

Preise und Ausstattung

Die Storage-Server mit Haswell-Technologie erweitern das Profi-Sortiment von Eurostor und werden direkt und europaweit an Endanwender vertrieben.

Der Listenpreis des ES-8700 mit Open-E DSS V7 und Intel Haswell E3 Prozessor wird vom Hersteller mit 6.652 Euro inklusive Mehrwertsteuer angegeben. Dafür erhält der Anwender einen 19-Zoll Gehäuseeinschub mit vier Höheneinheiten und 24 Festplatten-Slots. Das System ist mit acht Festplatten zu je 4 TByte Kapazität und vier Gigabit Ethernet Ports ausgestattet.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42248689 / RZ-Hardware)