Management von unstrukturierten Daten

Quantum aktualisiert Stornext Appliances

| Redakteur: Nico Litzel

Quantum hat für Ende des Jahres neue Generation von Stornext Appliances angekündigt. Diese basieren auf der Datenmanagement-Lösung Stornext 5, die im Vergleich zur derzeit aktuellen Version 4.2 eine zehnfach höhere Performance bietet.
Quantum hat für Ende des Jahres neue Generation von Stornext Appliances angekündigt. Diese basieren auf der Datenmanagement-Lösung Stornext 5, die im Vergleich zur derzeit aktuellen Version 4.2 eine zehnfach höhere Performance bietet. (Bild: Quantum)

Quantum hat für Jahresende die kommende Generation von Stornext Appliances angekündigt. Diese basieren auf der Datenmanagement-Software Stornext 5, die das Unternehmen unter anderem für Multi-Core-Umgebungen, Flash und Infiniband optimiert hat.

„Stornext 5 wurde von Grund auf neu entwickelt“, erklärt Laurent Fanichet, Product Marketing Manager Big Data bei Quantum, im Gespräch mit Storage-Insider. „In Stornext 5 stecken etwa 18 bis 20 Monate Entwicklung.“ Das Ergebnis könne sich sehen lassen: Fanichet zufolge bietet Version 5 im Vergleich zur aktuellen Stornext-Version 4.2 eine zehnfach höhere Performance. Gleichzeitig unterstützt die Datenmanagement-Lösung dank eines verbesserten Cache-Managements und einer effizienteren CPU-Auslastung mehr Anwender und Files.

„Insbesondere bei kleinen Dateien mit bis zu einem Megabyte Größe ist es uns gelungen, die Performance um 100 Prozent im Vergleich zu 4.2 zu steigern“, betont Fanichet. Stornext sei damit noch interessanter für rechenintensive Umgebungen, etwa aus den Bereichen Finanzanalyse und High-Performance Computing, in denen es wichtig sei, kleine Files schnell zu erzeugen und wieder zu löschen.

Bis zu fünf Milliarden Dateien in einer Appliance

Quantum hat ebenfalls die Skalierbarkeit verbessert. Eine einzelne Stornext Appliance könne nun bis zu fünf Milliarden Dateien und zudem Metadaten bis in den Petabyte-Bereich hinein verwalten. Darüber hinaus unterstützt Stornext 5 im Vergleich zu Version 4.2 weitere Speicherarchitekturen, etwa Infiniband und SSDs, sodass die Lösung nun besser auf Anwendungen mit geringen Latenzzeiten zugeschnitten sei.

Die dritte Stellschraube, an der Quantum gedreht hat, ist die Flexibilität. Stornext 5 Appliances optimierten fortschrittliche Techniken, wie sie etwa in Multi-Tier- und Nearline-Storage-Umgebungen sowie Umgebungen mit Langzeitarchivierung zum Einsatz kommen, verspricht das Unternehmen. Hierfür unterstützt Quantums Lösung LTFS und arbeitet eng mit dem hauseigenen Objektspeicher Lattus zusammen. Flexibler ist Stornext auch bei den Protokollen geworden. Neben Fibre Channel (SAN) und IP (NAS) unterstützt die fünfte Generation auch Http/REST.

Das sagt die Enterprise Strategy Group

Terri McClure, leitende Analystin bei der Enterprise Strategy Group, kommt zu folgendem Fazit: „Bei Stornext 5 handelt es sich um einen wichtigen Versionssprung. Dieser verspricht, die Herausforderungen der heute komplexen Workflows zu adressieren, bei denen die Datenumgebungen nicht nur größer werden, sondern auch zunehmend aus Dateien verschiedenster Größe, Performance-Anforderungen und Netzwerktopologien bestehen. Beim Management unstrukturierter Daten legt Quantum die Messlatte höher und bietet eine echte Alternative zu Scale-out-NAS-Lösungen für Big Data. Darüber hinaus, da es bereits ein umfassendes Stornext-Partner-Ökosystem gibt und dieses Release voll kompatibel zum vorangegangenen ist, können Unternehmen in den verschiedensten Märkten, die die Herausforderungen im Zusammenhang mit ihren unstrukturierten Daten angehen wollen, unmittelbar von den Vorteilen der neu gestalteten Version profitieren.“

Die Stornext 5 Appliances sollen nach Angaben von Quantum gegen Jahresende auf den Markt kommen. Im Laufe des ersten Halbjahrs 2014 sollen dann reine Software-Lösungen folgen.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42308623 / Big Data)