Suchen

Erweiterungs-Appliances, Disk-Speicher- und Archivsysteme Quantum baut Angebot an Stornext-Appliances aus

| Redakteur: Nico Litzel

Die vor wenigen Wochen vorgestellte Produktfamilie der Stornext-Appliances bekommt Zuwachs. Quantum erweitert das Angebot um Erweiterungssysteme, Disk-Arrays und „Archive Enabled Libraries“.

Firma zum Thema

Die neuen Appliances (im Bild das Modell QD6000) ermöglichen als offene Systeme die Nutzung von Anwendungen Dritter. Zudem arbeiten die Geräte neben der Stornext-Software auch mit Hardware-Angeboten von Quantum-Partnern zusammen.
Die neuen Appliances (im Bild das Modell QD6000) ermöglichen als offene Systeme die Nutzung von Anwendungen Dritter. Zudem arbeiten die Geräte neben der Stornext-Software auch mit Hardware-Angeboten von Quantum-Partnern zusammen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Quantum will die Vorzüge der Stornext-Software mit leistungsfähiger Hardware kombinieren. Erstes Produkt ist der Ende Juni vorgestellte Metadaten-Controller M330. Mit den jetzt angekündigten weiteren Produkten können Anwender die Leistung und den Umfang ihrer Stornext-Umgebungen problemlos ausbauen, verspricht Quantum.

Neu im Angebot ist die Scale-outGatewayAppliance Stornext G300 mit unbegrenzter Stornext-LAN-Client-Lizensierung. Diese liefert Herstellerangaben zufolge eine Streaming-Client Performance „jenseits jeder herkömmlichen Scale-Out-NAS-Lösung“. Die Geräte für ein „hochperformantes und robustes“ Filesharing in IP-Netzwerken sollen im ersten Quartal 2012 auf den Markt kommen und werden wahlweise mit 1- und 10-Gigabit-Ethernet-Schnittstellen ausgeliefert.

Bildergalerie

Zudem bietet das Unternehmen einen Umrüstsatz an, mit dem sich das 1-Gigabit-Ethernet-Modell zu einem späteren Zeitpunkt auf 10-Gigabit-Ethernet umstellen lässt. Darüber hinaus ist ein automatischer Lastausgleich zwischen mehreren G300-Systemen eine Standardfunktion, die Kunden Verfügbarkeit und eine optimale Performance garantieren soll.

Für Stornext optimierte Speichersysteme

Bereits im vierten Quartal dieses Jahres sollen die skalierbaren, für den Einsatz in Stornext-Umgebungen optimierten Speichersysteme Stornext QM1200, QS1200 und QD6000 auf den Markt kommen. Das Modell QM1200 ist laut Quantum ideal für Metadaten geeignet, während das Modell QS1200 mit seinen schnellen 15K-Laufwerken (600 Gigabyte) für kleine primäre Daten-Pools entwickelt wurde.

Die Stornext-QD6000-Appliance kann über ein Petabyte an Daten in einem einzigen Array speichern. Zum Einsatz kommen kompakte Drei-Terabyte-Laufwerke, sodass die Appliance auf vier Höheneinheiten über 180 Terabyte fasst. Kunden können das Gerät auf jeder Speicherebene einsetzen, um die automatisierten Tiering-Fähigkeiten des Stornext-Managers übergreifend zu nutzen.

Stornext Archive Enabled Library

Die ab sofort verfügbare “Quantum Enterprise Stornext Archive Enabled Library” verbindet regelbasiertes Datenmanagement mit Archivierungssoftware, um die Bandintegrität automatisch und kontinuierlich zu überwachen. Wird ein Tape mit fragwürdiger Qualität entdeckt, so nutzt die Appliance die Intelligenz des Stornext Storage Managers und migriert den Inhalt des verdächtigen Tapes auf ein neues Band.

Das Preismodell der Stornext Archive Enabled Libraries basiert auf der Anzahl der aktiven Steckplätze. Das soll ein kosteneffektives Kapazitätswachstum und einen langfristigen Investitionsschutz für kommende LTO-Standards wie LTO-6 garantieren. Quantum liefert die Archive Enabled Libraries mit 41 bis zu 5.000 aktivierten Slots aus. Das entspricht einer Kapazität von 60 Terabyte bis zu 7,5 Petabyte.

(ID:2052907)