Deduplizierungs-Appliance mit Kapazitätserweiterung nach Bedarf

Quantum drückt mit den DXi6800-Appliances die Gesamtbetriebskosten

| Redakteur: Nico Litzel

Quantum hat die DXi6800 mit Drei-Terabyte-Disks ausgestattet, sodass Anwender über drei Petabyte in 14U-Rackspaces speichern können. Darüber hinaus profitieren Enterprise-Kunden von einer Cloud-fähigen Deduplizierung: Die DXi6800 repliziert auf jede andere DXi-Appliance oder in die Cloud und ist mit dem Q-Cloud Backup-as-a-Service und Disaster-Recovery-as-a-Service von Quantum kompatibel.
Quantum hat die DXi6800 mit Drei-Terabyte-Disks ausgestattet, sodass Anwender über drei Petabyte in 14U-Rackspaces speichern können. Darüber hinaus profitieren Enterprise-Kunden von einer Cloud-fähigen Deduplizierung: Die DXi6800 repliziert auf jede andere DXi-Appliance oder in die Cloud und ist mit dem Q-Cloud Backup-as-a-Service und Disaster-Recovery-as-a-Service von Quantum kompatibel. (Foto: Quantum)

Quantum bringt sich mit der Deduplizierungs-Appliance DXi6800 gegenüber dem Marktführer EMC Data Domain in Stellung. Diese sei viermal schneller als vergleichbare Produkte des Marktführers, biete eine dreimal höhere Skalierbarkeit und belege im Rechenzentrum nur halb so viel Stellfläche.

Quantum erweitert das Angebot um die zwischen dem oberen Midrange- beziehungsweise unteren Enterprise-Segment angesiedelte Deduplizierungs-Appliance DXi6800. Dank der patentierten Inline-Deduplizierungstechnik, einer intelligenten Metadatenverwaltung und des hoch performanten File Systems leistet die DXi6800 nach Angaben von Quantum bis zu 16 Terabyte pro Stunde. Damit übertreffe sie den Marktführer EMC Data Domain um das Vierfache, betont Quantum.

Skalierbarkeit von 13 bis 156 Terabyte

Dank selbstverschlüsselnder Drei-Terabyte-Disks verfügt die Appliance eine nutzbare Kapazität von 13 bis 156 Terabyte in einem einzigen System. Im Vergleich zum Marktführer verbrauche die Dxi6800 daher nur halb so viel Energie und belege nur halb so viel Stellfläche im Rechenzentrum, biete dabei aber eine dreifach höhere Skalierbarkeit, rechnet Quantum vor.

Ein weiterer Vorteil für Kunden sei der „Pay-as-you-Grow“-Ansatz: Im Grundpreis (79.000 Euro für das Einstiegsmodell mit 13 Terabyte) sind bereits umfangreiche Software-Lizenzen enthalten, darunter NAS, VTL, OST, Deduplizierung, Replizierung, Path-to-Tape und DXi Accent für Hybrid-Lizenzierung. Kunden erhalten beim Kauf eines Systems stets die doppelte Kapazität geliefert. So verfügt das Einstiegsmodell beispielsweise über 26 Terabyte, wovon ab Werk 13 Terabyte genutzt werden können. Reicht die Kapazität nicht mehr aus, so können Anwender anhand von Lizenzen weiteren Speicherplatz stufenweise freischalten – Stichwort Capacity on Demand.

Die DXi6800-Systeme sind ab sofort verfügbar. Weitere Informationen zu den DXi6800-Appliances stellt Quantum im Web zur Verfügung.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37880340 / Speichersysteme)