Suchen

Deduplizierungs-Appliance mit Kapazitätserweiterung nach Bedarf Quantum drückt mit den DXi6800-Appliances die Gesamtbetriebskosten

Redakteur: Nico Litzel

Quantum bringt sich mit der Deduplizierungs-Appliance DXi6800 gegenüber dem Marktführer EMC Data Domain in Stellung. Diese sei viermal schneller als vergleichbare Produkte des Marktführers, biete eine dreimal höhere Skalierbarkeit und belege im Rechenzentrum nur halb so viel Stellfläche.

Firmen zum Thema

Quantum hat die DXi6800 mit Drei-Terabyte-Disks ausgestattet, sodass Anwender über drei Petabyte in 14U-Rackspaces speichern können. Darüber hinaus profitieren Enterprise-Kunden von einer Cloud-fähigen Deduplizierung: Die DXi6800 repliziert auf jede andere DXi-Appliance oder in die Cloud und ist mit dem Q-Cloud Backup-as-a-Service und Disaster-Recovery-as-a-Service von Quantum kompatibel.
Quantum hat die DXi6800 mit Drei-Terabyte-Disks ausgestattet, sodass Anwender über drei Petabyte in 14U-Rackspaces speichern können. Darüber hinaus profitieren Enterprise-Kunden von einer Cloud-fähigen Deduplizierung: Die DXi6800 repliziert auf jede andere DXi-Appliance oder in die Cloud und ist mit dem Q-Cloud Backup-as-a-Service und Disaster-Recovery-as-a-Service von Quantum kompatibel.
(Foto: Quantum)

Quantum erweitert das Angebot um die zwischen dem oberen Midrange- beziehungsweise unteren Enterprise-Segment angesiedelte Deduplizierungs-Appliance DXi6800. Dank der patentierten Inline-Deduplizierungstechnik, einer intelligenten Metadatenverwaltung und des hoch performanten File Systems leistet die DXi6800 nach Angaben von Quantum bis zu 16 Terabyte pro Stunde. Damit übertreffe sie den Marktführer EMC Data Domain um das Vierfache, betont Quantum.

Skalierbarkeit von 13 bis 156 Terabyte

Dank selbstverschlüsselnder Drei-Terabyte-Disks verfügt die Appliance eine nutzbare Kapazität von 13 bis 156 Terabyte in einem einzigen System. Im Vergleich zum Marktführer verbrauche die Dxi6800 daher nur halb so viel Energie und belege nur halb so viel Stellfläche im Rechenzentrum, biete dabei aber eine dreifach höhere Skalierbarkeit, rechnet Quantum vor.

Ein weiterer Vorteil für Kunden sei der „Pay-as-you-Grow“-Ansatz: Im Grundpreis (79.000 Euro für das Einstiegsmodell mit 13 Terabyte) sind bereits umfangreiche Software-Lizenzen enthalten, darunter NAS, VTL, OST, Deduplizierung, Replizierung, Path-to-Tape und DXi Accent für Hybrid-Lizenzierung. Kunden erhalten beim Kauf eines Systems stets die doppelte Kapazität geliefert. So verfügt das Einstiegsmodell beispielsweise über 26 Terabyte, wovon ab Werk 13 Terabyte genutzt werden können. Reicht die Kapazität nicht mehr aus, so können Anwender anhand von Lizenzen weiteren Speicherplatz stufenweise freischalten – Stichwort Capacity on Demand.

Die DXi6800-Systeme sind ab sofort verfügbar. Weitere Informationen zu den DXi6800-Appliances stellt Quantum im Web zur Verfügung.

(ID:37880340)