Suchen

Kapazitätserhöhung bei den Wechselfestplatten von Quantums KMU-Backuplösung Quantum Govault nutzt ab sofort auch 320-Gigabyte-Kassetten

| Autor / Redakteur: Peter Hempel / Nico Litzel

Storage-Anbieter Quantum erweitert die Kapazität seiner Speicherlösung Govault. Die für kleine und mittelständische Unternehmen konzipierten Wechselfestplatten, die in robusten Kassetten stecken, sind ab sofort auch mit 320 Gigabyte Kapazität im Angebot.

Firmen zum Thema

Quantum bietet neuerdings auch 320-Gigabyte-Cartridges für Govault an.
Quantum bietet neuerdings auch 320-Gigabyte-Cartridges für Govault an.
( Archiv: Vogel Business Media )

Quantum bietet seit geraumer Zeit (Storage-Insider.de berichtete) die Govault-Serie an. Mit diesen internen oder externen Laufwerksschächten lassen sich spezielle Wechselkassetten nutzen, in denen Festplatten stecken.

Seit kurzem sind diese Cartridges auch mit einer Rohkapazität von 320 Gigabyte erhältlich. Wie ihre schlankeren Kollegen lassen sich die Wechseleinschübe mit deduplizierten Sicherungskopien von Produktivsystemen befüllen. Nach dem Backup können die Kassetten zur Offsite-Lagerung entnommen werden.

Laut Hersteller halten die Gehäuse einen Sturz aus einem Meter Höhe auf harten Untergrund unbeschadet aus. Der Hersteller verspricht, dass die archivierten Daten mindestens zehn Jahre erhalten bleiben. Die Laufwerke gibt es als SATA- oder USB-Version und verschlüsseln die übertragenen Daten selbstständig.

Die interne Version kostet rund 280 Euro, das externe Laufwerk ist für rund 300 Euro erhältlich. Euro-Preise für die Cartridges nannte der Hersteller noch nicht, in Amerika liegen die Straßenpreise knapp unter 300 US-Dollar.

(ID:2014900)