Suchen

Weniger Verlust und Rekordeinnahmen Quantum legt Finanzbericht 2013 vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Für das vergangene Geschäftsjahr zieht der Storage-Spezialist Quantum ein positives Fazit. Umsatz und Betriebseinkommen entsprechen den Prognosen, zudem läuft das Geschäft mit Scale-Out-Storage ausgesprochen gut.

Firmen zum Thema

Quantum konnte im Bereich Scale-Out-Storage Rekordeinnahmen verbuchen.
Quantum konnte im Bereich Scale-Out-Storage Rekordeinnahmen verbuchen.
(Quantum)

Am 31. März endete das Geschäftsjahr 2013 von Quantum, jetzt hat das Unternehmen seine Ergebnisse vorgelegt. Der Gesamtumsatz ging um sechs Prozent auf 553,2 Millionen US-Dollar zurück. Die Verringerung ist vor allem auf die geringeren Einnahmen aus dem Tape-Automation- und DXi-Geschäft zurückzuführen.

Scale-Out Storage legt zu

Rekordeinnahmen konnte das Unternehmen dagegen im Bereich Scale-Out Storage verbuchen, wo ein Wachstum von 12 Prozent erreicht wurde. Der GAAP-Nettoverlust ging von 52,2 Millionen US-Dollar im Jahr 2012 auf 21,5 Millionen US-Dollar im Jahr 2013 zurück. Quantum schloss das Geschäftsjahr mit 101,9 Millionen US-Dollar in Barmitteln und Barmittel-Äquivalenten ab, dem höchsten Stand seit vier Jahren.

Gute Aussichten für 2014

Für das kommende Jahr sieht sich Quantum gut aufgestellt. „Im neuen Geschäftsjahr werden wir den eingeschlagenen Weg mittels strategischer Initiativen fortsetzen. Diese basieren auf unserer Technologie-, Produkt- und Integrationsstärke und sollen von den derzeitigen Markttrends im Bereich Datensicherung und Scale-Out Storage profitieren“, erläutert CEO Jon Gacek.

(ID:42706592)