Converged Backup und Archivierung mit Simpana 10 und Lattus-D

Quantum und Commvault entwickeln gemeinsame Object-Storage-Lösung

| Redakteur: Nico Litzel

Commvaults Datenmanagement-Software Simpana 10 ergänzt Quantums Lattus-Speicher, der einen Nearline-Zugriff auf archivierte Daten an global verteilten Standorten ermöglicht.
Commvaults Datenmanagement-Software Simpana 10 ergänzt Quantums Lattus-Speicher, der einen Nearline-Zugriff auf archivierte Daten an global verteilten Standorten ermöglicht. (Bild: Quantum)

Quantum erweitert das Angebot um eine Object-Storage-Lösung. Diese basiert auf der Object-Storage-Technik des Unternehmens und der Datenmanagement-Software Simpana 10 von Commvault. Die Kombination ermöglicht Quantum zufolge eine umfassende Datensicherungs- und Archivierungsstrategie, die die Kosten für Primärspeicher reduziert und die Backup-Performance optimiert.

Die gemeinsame Object-Storage-Lösung, die aus Quantums Objektspeicher Lattus-D und Commvaults Datenmanagement-Software Simpana 10 besteht, minimiert nach Angaben von Quantum die Komplexität und den Aufwand fürs Datenmanagement sowie die Investitionskosten in Multi-Petabyte-Umgebungen.

Lattus-D erlaubt einen Nearline-Zugriff auf archivierte Daten an global verteilten Standorten. Upgrades und Erweiterungen des „Forever-Disk-Archivs“ erforderten keinen Hardware-Austausch, versichert Quantum. Dank Funktionen wie Selbstsicherung und Selbstheilung biete Lattus zudem eine längere Lebensdauer als herkömmliche RAID-Systeme und biete einen automatischen Multi-Site-Schutz ohne die Notwendigkeit von Replizierung.

Commvaults Datenmanagement-Software Simpana 10 ergänzt Quantums Lattus-Speicher. Simpana 10 vereint Backup, Archivierung, Reporting und Disaster-Recovery-Schutz auf einer einzigen Software-Plattform und stellt eine sogenannte Converged-Datenmanagement-Lösung zur Kontrolle von Kosten und Risiken zur Verfügung.

Mit Lattus-D und Simpana 10 könnten Unternehmen nun eine einzige Instanz archivierter Daten auf Lattus speichern und dabei ein Schutzniveau erzielen, das über die traditionelle, redundante Sicherung von Datenkopien hinausgehe. Kunden profitierten zudem von geringen Latenzen, egal, von welchem Standort aus.

Lattus-D profitiert laut Quantum von Simpanas Funktionsumfang und lässt sich über eine S3-REST-Schnittstelle mit der Software integrieren. Im Gegenzug nutzt die Simpana-Software die das native Lattus-REST-API, wodurch Petabyte-Umgebungen Zugang zur Cloud-Archivierungs-Technik sowie zu den einfachen und automatisierten Optionen des Datentransfers und Datenmanagements erhalten. Datacenter-Kunden können dadurch die Vorteile von Private Cloud Storage wahrnehmen, erklärt Quantum.

Weitere Informationen zu den Object-Storage-Lösungen und der Kombination von Lattus-D und Simpana 10 stellt Quantum im Web auf Englisch zur Verfügung.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42297415 / Daten)