Suchen

InfiniteStorage 5000 RAID-Speicher von SGI unterstützt 6-Gigabit/s-SAS

| Redakteur: Nico Litzel

Mit dem Modell InfiniteStorage 5000 erweitert SGI das Angebot um ein RAID-Speichersystem, das Host-seitig Übertragungsraten von sechs Gigabit pro Sekunde für Serial Attached SCSI (SAS) bietet.

Firma zum Thema

Das RAID-Speichersystem InfiniteStorage 5000 arbeitet bei einem kontinuierlichen Lesezugriff auf ein Laufwerk mit Bandbreiten von bis zu 4.000 Megabyte pro Sekunde und ist damit rund viermal schneller als das Vorgängermodell.
Das RAID-Speichersystem InfiniteStorage 5000 arbeitet bei einem kontinuierlichen Lesezugriff auf ein Laufwerk mit Bandbreiten von bis zu 4.000 Megabyte pro Sekunde und ist damit rund viermal schneller als das Vorgängermodell.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das RAID-Speichersystem InfiniteStorage 5000 ist das erste aus dem Hause SGI, das eine Übertragungsrate von 6-Gbit/s für SAS unterstützt. Zusammen mit SGIs Software DMF (Data Migration Facility) ist der externe SAS-Speicher nach Herstellerangaben für den Einsatz als primäre oder sekundäre Speicherlösung in abgestuften virtuellen Umgebungen prädestiniert. Darüber hinaus eigne sich das Speichersystem gut als Frontend für aktive Archive, die das MAID-System SGI Copan als Backend nutzen, für den Einsatz mit dem Serversystem SGI Altix UV sowie für Rackable-Serverumgebungen.

Das SGI InfiniteStorage 5000 arbeitet nach Angaben von SGI bei kontinuierlichen Lesezugriffen auf ein Laufwerk mit Bandbreiten von bis zu 4.000 Megabyte pro Sekunde und ist damit rund viermal schneller als das Vorgängermodell. Mit 40.000 Ein- und Ausgabebefehlen pro Sekunde bei wahlfreien Festplattenzugriffen weise das Speichersystem zudem eine doppelt so hohe Leistung im Vergleich zur vorangegangenen Produktgeneration auf.

Der SAS-Speicher ist mit vier nativen SAS-Host-Schnittstellen mit Datenübertragungsraten von sechs Gbit/s ausgestattet, die gemeinsam mit acht 1-Gbit/s-iSCSI-Ports oder acht 8-Gbit/s-Fiber-Channel-Hostports pro Dual-Controller betrieben werden können. Dieser flexible Ansatz mit zwei unterstützten Protokollen erlaube eine Implementierung unterschiedlicher Konfigurationen - von Implementierungen aus Server und Speicher, die SAS nutzen, bis zu iSCSI- und FC-SAN-Umgebungen für umfangreichere Konsolidierungs- und Virtualisierungsprojekte.

SAS und SSDs im Mischbetrieb

SGI InfiniteStorage 5000 ermöglicht es, mehrere Laufwerkstypen nebeneinander einzusetzen, wodurch es Anwendern einfach gemacht werde, unterschiedliche Kapazitäts- und Leistungsanforderungen zu erfüllen. So lassen sich etwa für leistungsintensive Applikationen schnelle Solid State Drives oder SAS-Laufwerke einsetzen, für andere Anwendungen hingegen günstigere Nearline-SAS-Disks.

Das SGI InfiniteStorage 5000 ist ab sofort verfügbar. Preise teilt der Hersteller auf Anfrage mit.

(ID:2045759)