Suchen

Areca ARC-8050 für die Audio- und Videobearbeitung RAID-System mit bidirektionalen Thunderbolt-Schnittstellen von Starline

| Redakteur: Nico Litzel

Ab Mitte Oktober bietet die Starline Computer GmbH unter der Bezeichnung „Areca ARC-8050“ ein schnelles Thunderbolt-to-SAS/SATA-RAID-System mit acht Einschüben für 2,5- oder 3,5-Zoll-Disks oder SSDs an.

Firmen zum Thema

Das RAID-System Areca ARC-8050 von Starline bietet zwei Thunderbolt-Schnittstellen, die bidirektional 10 Gbit/s leisten.
Das RAID-System Areca ARC-8050 von Starline bietet zwei Thunderbolt-Schnittstellen, die bidirektional 10 Gbit/s leisten.

Das Modell Areca ARC-8050 weist nach Angaben von Starline Datentransferraten von über 870 Megabyte pro Sekunde auf und sei daher ideal für die Video- und Audiobearbeitung unter Mac OS X oder Windows geeignet.

Das Gerät verfügt über zwei bidirektionale 10-Gbit/s-Thunderbolt-Schnittstellen. Thunderbolt setzt auf die Protokolle DisplayPort und PCI-Express. Damit lassen sich Daten bis zu 20-mal schneller als mit USB 2.0 übertragen und bis zu zwölfmal schneller als mit FireWire 800. Darüber hinaus unterstützt Thunderbolt die Reihenschaltung (Daisy Chain) von bis zu sechs Peripheriegeräten wie Displays oder weiteren ARC-8050-RAID-Systemen.

Platz für bis zu 2.688 Stunden Videoschnitt

Starlines System bietet acht Einschübe für SAS-/SATA-Disks oder SSDs. Die so maximal möglichen 32 Terabyte Kapazität reichen für bis zu 2.688 Stunden Videoschnittmaterial, erklärt Starline (Details siehe Kasten).

Für Performance im RAID-Verbund sorgt ein mit 800 Megahertz getakteter Dual-Core-Prozessor und 1.024 Megabyte Cache-Speicher (DDR3-1333). Das System unterstützt zahlreiche RAID-Level, inklusive RAID-6. Änderungen an der Konfiguration des Systems sowie Firmware-Updates lassen sich jederzeit bequem über die Ethernet-Schnittstelle vornehmen. Über ein Display auf der Vorderseite können Anwender darüber hinaus jederzeit den Systemstatus überprüfen.

Die ARC-8050-Systeme sind nach Angaben von Starline ab Mitte Oktober verfügbar. Als Preis für Endverbraucher empfiehlt das Unternehmen 1.149 Euro ohne Festplatten (Stand 2. Oktober bei einem Dollarkurs von 1,30 Euro). Die Preise für Areca-ARC-8050-Systeme mit Festplattenkombinationen nennt Starline auf Anfrage.

(ID:35906370)