Suchen

Mobiler Datenzugriff mit eingebautem Medienplayer RapidShare veröffentlicht Android-App für Datenmanagement

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Cloudspeicher-Dienstleister RapidShare hat Apps für Android vorgestellt. Damit sollen mobile Anwender ihre privaten und geschäftlichen Daten besonders komfortabel per Smartphone oder Tablet verwalten, versenden und betrachten können.

RapidShare: Privat- und Geschäftsdaten von einem Smartphone aus verwalten, versenden oder anzeigen - jetzt auch auf Android-Plattformen.
RapidShare: Privat- und Geschäftsdaten von einem Smartphone aus verwalten, versenden oder anzeigen - jetzt auch auf Android-Plattformen.
(Bild: RapidShare)

Nach iOS unterstützt RapidShare nun auch mobile Endgeräte mit Googles Betriebssystem Android. Nutzer der jetzt vorgestellten RapidShare-App sollen Daten per Smartphone oder Tablet verwalten, versenden oder anzeigen. Laut Anbieter kann die App alle gängigen Musik-, Bild- und Videodateien direkt anzeigen und abspielen.

Konkret können Anwender mit der App:

  • Dateien per Filemanager verwalten und herunterladen,
  • Dateien per Share versenden,
  • mit Lesezeichen auf häufig benötigte Dateien zugreifen,
  • Audio-Wiedergabelisten erstellen und verwalten,
  • Bilder und Videos aufnehmen sowie speichern („Instant Media“) und
  • den Zugriff auf WiFi-Netze konfigurieren.

RapidShare für Android ist ab sofort im Google Play Store verfügbar. Inhaber eines kostenpflichtigen RapidPro-Kontos können die App gratis beziehen; Nutzer mit kostenlosem Account zahlen dagegen 2,99 Euro.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Weitere Informationen über die verschiedenen Editionen und Preise gibt es auf der Website von RapidShare.

(ID:35792130)