Mobile-Menu

Zerto-Update: die neuen Funktionen von Version 9.5 Recovery im Handumdrehen

Von Matthias Breusch

Anbieter zum Thema

Das HPE-Tochterunternehmen Zerto hat die Version 9.5 seiner Plattform sowie seines Dienstes Zerto Backup for SaaS vorgestellt, einer Kooperation mit Keepit. Das Update verbessert die Wiederherstellung in unterschiedlichen Cloud-Stacks nach einem Ransomware-Angriff.

Mit Version 9.5 seiner Software will Zerto eine schnelle Datenwiederherstellung nach einer Ransomware-Attacke ermöglichen.
Mit Version 9.5 seiner Software will Zerto eine schnelle Datenwiederherstellung nach einer Ransomware-Attacke ermöglichen.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Die reine Software-Plattform mit einfachen Management-Mechanismen nutzt kontinuierliche Datensicherung für Disaster Recovery, Backups und Datentransfers. Zerto unterstützt die Nutzung von Microsoft Azure, IBM Cloud, Google Cloud, Oracle Cloud sowie rund 350 Managed-Service-Providern.

Die neuen Funktionen

Version 9.5 der Zerto-Plattform bietet einige Neuerungen, die vor allem die schnelle Wiederherstellung der Daten nach einem Ransomware-Angriff verbessern sollen. So können Azure- und S3-kompatible Speicher nun als Ziele für unveränderbare Datenkopien eingebunden werden. Die neue virtuelle Linux-Appliance bietet Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA). Dazu verspricht der Hersteller einfache Verwaltung, unkomplizierte Upgrades und Fehlerbehebung.

Weiterhin ist Google Cloud Storage (GCS) nun eine Zielplattform für Zerto, um zusätzliche Sicherheitskopien zur Datenwiederherstellung abzuspeichern. Neben der unmittelbaren Wiederherstellung ganzer Windows- und Linux-Rechner und der sofortigen Recovery von Windows-Dateien verfügt Zerto jetzt auch über eine Wiederherstellung von Dateien für Linux. Damit lässt sich innerhalb von Linux-VMs „im Handumdrehen“ auf die Quelle zugreifen.

Das Storage-Kompendium zum Thema – kostenfreier Download

Die Anforderungen an die Datensicherung sind so hoch wie nie, und die Anzahl der Fälle, in denen ein Disaster Recovery notwendig ist, nimmt rasant zu. Was also gilt es beim Backup zu beachten?

Backup & Disaster Recovery – Strategien und Lösungen

Storage-Kompendium „Backup & Disaster Recovery“
(Bild: Storage-Insider)

Die Hauptthemen des Kompendiums sind:

  • Storage Class Memory (SCM)
  • Backup- und DR-Strategien/-Lösungen
  • As-a-Service-Modelle
  • Disaster Recovery
  • Datenmanagement
  • Hochverfügbarkeit von Daten (HA)
  • Business Continuity (BC)
  • Data Governance

(ID:48390548)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung