Suchen

Overland Storage präsentiert Virtual Tape Libary mit Hardware-Komprimierung REO 4500c sorgt für mehr Speicherplatz auf virtuellen Bändern

Autor / Redakteur: Peter Hempel / Nico Litzel

Overland Storage erweitert seine REO-Familie diskbasierender Virtual Tape Libraries (VTL) um ein Modell mit Komprimierungsfunktion. Dadurch erhöht die REO 4500c die verfügbare Kapazität von 27 auf 45 Terabyte und eignet sich für Backup, Restore und Aufbewahrung.

Firmen zum Thema

REO 4500c von Overland Storage mit Hardware-Kompression
REO 4500c von Overland Storage mit Hardware-Kompression
( Archiv: Vogel Business Media )

Overlands REO 4500c ist mit dualen 4-Gigabit/s-Fibre-Channel- und iSCSI-Host-Anschlüssen ausgestattet. Die Overland-VTL mit dem kleinen c im Namen kann mit bis zu sechs Partitionierungen, 32 virtuellen Bandlaufwerken und 512 virtuellen Bändern konfiguriert werden. Die 4500c verfügt über bis zu 16 Initiatoren pro VTL. Die Stromversorgung ist redundant, hot-swap-fähige Netzteile sorgen für konstante Stromversorgung. Die Virtual Tape Libary wird über eine Webkonsole konfiguriert und überwacht.

Overlands Dynamic-Virtual-Tape-Technologie (DVT) löscht, konfiguriert und ordnet virtuelle Bänder automatisch zu. Anwender können virtuelle Tapes erstellen, die sich gemäß den aktuellen Kapazitätsanforderungen automatisch vergrößern oder verkleinern – Standard bei allen REO-VTL-Appliances.

REO 4500c ist ab sofort zu einem Einstiegspreis von 25.000 Euro verfügbar.

(ID:2007861)