Einfaches Kontinuitätsmanagement für Daten, Applikationen und Server

Reo Business Continuity Appliance kombiniert lokale Backups mit Disaster Recovery

09.07.2009 | Redakteur: Nico Litzel

Overland Storage bietet die Reo Business Continuity Appliance (BCA) in zwei Ausführungen an: Die Reo BCA 100 (oben im Bild) ist für bis zu fünf Applikationsserver ausgelegt, das Modell Reo BCA 200 für maximal zehn Applikationsserver.
Overland Storage bietet die Reo Business Continuity Appliance (BCA) in zwei Ausführungen an: Die Reo BCA 100 (oben im Bild) ist für bis zu fünf Applikationsserver ausgelegt, das Modell Reo BCA 200 für maximal zehn Applikationsserver.

Speicherhersteller Overland Storage erweitert mit der Reo Business Continuity Appliance (BCA) sein Angebot um eine integrierte Sicherheitslösung für kleine und mittelständische Unternehmen. Der Hersteller kombiniert in seiner Appliance Continuous Local Backups mit Disaster Recovery, um so Daten, Anwendungen sowie physische und virtuelle Server eines Unternehmens gegen Betriebsunterbrechungen zu schützen.

Die Reo Business Continuity Appliance (BCA) erfasst kontinuierlich Veränderungen, sodass sich Daten und Applikationen im Primär- und im Ausweichrechenzentrum automatisiert und nahezu nahtlos wiederherstellen lassen.

Overland Storage kombiniert in der BCA verschiedene Replizierungstechniken, die für eine Remote-Datenübertragung optimiert sind, mit einem applikationsspezifischen Wechsel des Zugriffs zwischen den Rechenzentren. Kernapplikationen wie E-Mail, Datenbanken und Dateien sind so laut Hersteller permanent verfügbar. Darüber hinaus haben Administratoren die Möglichkeit, dank der „Lesezeichen“-Technik des Herstellers zu einem beliebigen Zeitpunkt gesicherte Daten wiederherzustellen. Recovery Time Objectives und Recovery Point Objectives lassen sich so auf nahezu null setzen, verspricht Overland, sodass eine fast verlustfreie Datensicherheit besteht.

Die Reo BCA unterstützt Windows- und Linux-Fileservices, Microsoft Exchange und SQL Server sowie mit VMware oder Micorsofts Hyper-V virtualisierte Umgebungen. Darüber hinaus können mit der Reo BCA Server, Anwendungen und Daten unterbrechungsfrei migriert werden. Die Unabhängigkeit von Server-, Speicher- und Netzwerkhardware erleichtere es darüber hinaus Anwendern, Speicherebenen für Disaster Recovery einzurichten.

Overland setzt bei der BCA Software-Agenten für Applikationen ein. Diese sind Herstellerangaben zufolge sehr schlank, sodass die Ressourcenbelastung bei unter einem Prozent bleibt.

Overland bietet ab sofort zwei Varianten der BCA ein: die 4,5 cm flache Reo BCA 100 für bis zu fünf Applikationsserver und die doppelt so hohe Reo BCA 200 für bis zu zehn Applikationsserver. Der Einstiegspreis liegt bei 18.000 Euro.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2022928 / Notfallplanung)