Suchen

Disaster Recovery als Dienstleistung Rettung von außen

Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Rainer Graefen

Ein funktionierendes Disaster Recovery (DR) ist lebenswichtig für Unternehmen. Immer komplexere IT-Umgebungen erschweren diese Aufgabe jedoch.

Firmen zum Thema

MTI Technology bietet für Unternehmen Disaster Recovery as a Service (DRaaS) an.
MTI Technology bietet für Unternehmen Disaster Recovery as a Service (DRaaS) an.
(Bild: MTI Technology)

Moderne Technologien wie Virtualisierung oder Cloud Computing erfordern die laufende Sicherung von immer komplexeren IT-Infrastrukturen. Klassische Service Level Agreements (SLAs) sind zunehmend schwieriger einzuhalten und machen modernste Technologien für die Sicherung der Daten und Systeme notwendig.

Externe Dienstleistung

Eine Möglichkeit, diese Aufgabe zu erfüllen, ohne die eigenen IT-Ressourcen zusätzlich zu belasten, ist Disaster Recovery as a Service (DRaaS). Speziell dafür ausgerüstete Partner wie MTI Technology können nach gemeinsamer Besprechung und Festlegung von SLAs mit geeigneten Technologien das gesamte Disaster Recovery eines Unternehmens übernehmen.

Geeignet für viele Unternehmen

Diese Dienstleistung ist für nahezu jedes Unternehmen denkbar. Geeignete Dienstleister sollten über Rechenzentren verfügen, die den Compliance-Vorgaben und geschäftsinternen Standards des Unternehmens entsprechen. Außerdem ist eine genaue Definition der Zugriffskontrollen für die Daten und die Gewährleistung der Datenintegrität unerlässlich. Server und andere Ressourcen müssen für die Computing-Umgebung des Unternehmens passend dimensioniert sein.

Gerüstet für den Fall der Fälle

Ebenfalls vorliegen müssen eine klare Definition der spezifischen Service Level Agreements und die Definition für den Notfall-Prozess, falls der Provider die SLAs nicht erfüllt. Und schließlich sollte der Provider passende Tools für DR-Planung und DR-Tests zur Verfügung stellen. Damit kann garantiert werden, dass der DR-Plan sinnvoll und bei Bedarf einsatzfähig ist.

(ID:44060612)