Internet der Dinge

Robuster mPCIe-CAN-Bus-Adapter von Innodisk

| Autor / Redakteur: Tanja Palesch / Rainer Graefen

Innodisks Peripherie-Modul stattet Industrie Computer mit CAN-Bus-Funktionalität aus.
Innodisks Peripherie-Modul stattet Industrie Computer mit CAN-Bus-Funktionalität aus. (Innodisk)

Das Internet der Dinge setzt eine schnelle Kommunikation von eingebetteten Systemen mit Sensoren und Untersystemen voraus. Das soll Innodisks neues Peripherie-Modul ermöglichen.

Das als EMUC-B201 bezeichnete Peripherie-Modul stattet eingebettete Systeme und Industrie-PCs mit CAN-Bus-Funktionalität aus. CAN-Bus (Controller Area Network) ist ein verbreitetes Bussystem in Fahrzeugen und automatischen Fertigungsanlagen, über das diese mit Untersystemen kommunizieren. Mithilfe des Moduls EMUC-B201 sollen die eingebetteten Systeme Zugriff auf das Internet der Dinge erhalten.

Dual-Channel CAN 2.0A/B

EMUC-B201 unterstützt sowohl das schnelle Highspeed-CAN 2.0B als auch das langsamere, aber fehlertolerante CAN 2.0A. Flexibilität ist durch die Zweifach-Schnittstelle gewährleistet. Das Peripherie-Modul wird über eine mPCIe-Schnittstelle mit dem Hostsystem verbunden. Ist kein mPCIe-Slot frei, besteht auch die Möglichkeit, das Modul über drei Befestigungslöcher direkt auf ein eingebettetes Mainboard zu setzen und via USB-2.0-Pin-Header zu verbinden.

Für den Industriealltag gerüstet

Um für die harten Bedingungen in Fahrzeugen und in der Industrie gerüstet zu sein, kommt Innodisks EMUC-B201 in einer Ruggedized-Ausführung. Extradicke 30u-Goldkontakte sollen für zuverlässige Verbindungen sorgen. Durch eine hohe Widerstandskraft gegen Stöße und Vibrationen soll der mPCIe-CAN-Bus-Adapter auch große Bodenwellen auf der Straße unbeschadet überstehen. Hohe Abschlusswiderstände für saubere Signale ohne Reflektionen und einen Schutz vor Stromstößen soll die galvanische Isolierung bis 2500 Volt der CAN-Bus-Anschlüsse gewährleisten. Die zulässige Betriebstemperatur des eingebetteten Peripherie-Moduls gibt Innodisk mit -40 °C bis 85 °C an.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43534598 / Speichersysteme)