Suchen

RDIMM mit 32 Gigabyte für Enterprise-Server angekündigt Samsung fertigt DDR4-DRAM im 20-nm-Prozess

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Bei Samsung wurde mit der Massenproduktion von 8-Gigabit-DDR4-Speicher in 20-nm-Technologie begonnen. Zudem kündigte der Hersteller 32-Gigabyte-RDIMM-Module für Enterprise-Server auf dieser Basis an.

Firma zum Thema

Samsung fertigt nun auch DDR4-Chips im 20-nm-Verfahren.
Samsung fertigt nun auch DDR4-Chips im 20-nm-Verfahren.
(Samsung )

Mit der Aufnahme der Fertigung rundet Samsung sein Portfolio an 20-nm-DRAM-Produkten ab. Neben den neuen DDR4-Chips werden auch 4-Gigabit-DDR3-Speicher für PCs und 6-Gigabit-LPDDR3-Module für mobile Geräte auf Basis dieser Technologie hergestellt.

„Durch die Erweiterung der Produktion unseres 20-nm-DRAM-Produktangebots bieten wir High-Density-DRAM-Produkte der Premium-Klasse an und erfüllen zugleich die steigende Nachfrage von Kunden aus dem Marktsegment der Premium-Enterprise-Lösungen“, erklärt Jeeho Baek, Vice President of Memory Marketing von Samsung Electronics.

Schneller Server-Speicher

Die neuen 8-Gigabit-DDR4-Chips kommen bei 32-Gigabyte-RDIMMs (Registered Dual In-Line Memory Module) für Server zum Einsatz, deren Produktion Samsung bereits aufgenommen hat. Die Datenübertragungsrate pro Pin erreicht bis zu 2.400 Megabit pro Sekunde.

Dies entspricht einer Steigerung von rund 29 Prozent gegenüber üblichen DDR3-Servermodulen. Die neuen 8-Gigabit-Chips erlauben Module mit bis zu 128 Gigabyte Kapazität. Zudem sind verbesserte Fehlerkorrekturfunktionen an Bord. Sowohl die 8-Gigabit-Chips als auch die 32-Gigabyte-Servermodule arbeiten mit 1,2 Volt Spannung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43033484)