8-Gigabyte-Speicher mit 2,4 Gbps

Samsung startet Produktion von schnellem HBM2-DRAM

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Samsung fertigt ab sofort HBM2-Speicher der zweiten Generation.
Samsung fertigt ab sofort HBM2-Speicher der zweiten Generation. (Bild: Samsung)

Mit der HBM2-Lösung Aquabolt hat Samsung die Fertigung von 8-Gigabyte-HBM2-Speicher („High-Bandwith Memory“) der zweiten Generation aufgenommen. Sie soll sich vor allem für Supercomputer, KI-Lösungen oder Grafikkarten eignen.

Bei Aquabolt handelt es sich laut Samsung um den brachenweit ersten HBM2-Speicher, der Datenübertragungsraten von bis zu 2,4 Gigabit pro Sekunde (Gbps) bei 1,2 Volt erreicht. Damit sollen die Speicher vor allem für anspruchsvolle Aufgaben wie etwa im Supercomputing oder bei Grafikkarten geeignet sein.

Die 8-GB-HBM-Speicher übertreffen die Varianten der ersten Generation deutlich, die bei 1,2 Volt maximal 1,6 Gbps erreichten. Insgesamt erreichen die neuen HBM2-Memorys eine Datenbandbreite von 307 Gigabyte pro Sekunde. Dies liegt um den Faktor 9,6 über den 32 Gigabyte pro Sekunde eines herkömmlichen 8-Gbps-GDDR5-Speichers. Kommen vier HBM2-Packages in einem System zum Einsatz, wird eine Bandbreite von 1,2 Terabyte pro Sekunde möglich.

Moderne Fertigungstechnik

Samsung will sich mit der neuen Aquabolt-Lösung als Wachstumstreiber im Premium-DRAM-Markt positionieren und auch künftig weiter an HBM2-Speicher arbeiten. Bei Aquabolt nutzt der Hersteller dazu neue Technologien in Verbindung mit „Through Silicon Via’s“-Design (TSV) und Wärmesteuerung. Zudem sorgt eine zusätzliche Schutzebene auf der Unterseite für höhere physikalische Stärke des Packages.

So besteht ein 8-Gigabyte-HBM2-Package aus acht HBM2-Dies mit je 8 Gigabit. Diese sind mit über 5.000 TSVs pro Die vertikal durchkontaktiert. Obwohl dieses Verfahren Taktabweichungen („Clock Skew“) nach sich ziehen kann, konnte Samsung den Signalversatz auf ein moderates Niveau minimieren und gleichzeitig die Chip-Leistungsdaten verbessern.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45100530 / Halbleiterspeicher)