850-PRO- und –EVO-Produktreihen erweitert

Samsung stellt 2-Terabyte-SSDs vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Samsung bringt auf seinen SSDs der 850-Serie nun zwei Terabyte an Daten unter.
Samsung bringt auf seinen SSDs der 850-Serie nun zwei Terabyte an Daten unter. (Bild: Samsung)

Mit jeweils einer 2-Terabyte-Variante erweitert Samsung seine beliebten SSD-Familien 850 PRO und 850 EVO. Die Speichermedien sind für Privatanwender gedacht und basieren auf Samsungs 3D-V-NAND-Flash-Technologie.

Bei der 3D-V-NAND-Technik kommen zylindrische, mehrlagige Zellstrukturen zum Einsatz. Dadurch lassen sich hohe Speicherdichte und Schreibgeschwindigkeit bei gleichzeitig verringertem Energiebedarf realisieren. Die beiden neuen SSD-Modelle mit zwei Terabyte Kapazität finden per 6-Gb/s-SATA-Schnittstelle Anschluss.

Sie ermöglichen AES-Hardwareverschlüsselung mit 256 Bit und unterstützen die Standards Microsoft eDrive und TCG/Opal 2.0. Die „Dynamic Thermal Guard“-Funktion hält die SSDs stets im optimalen Temperaturbereich und verhindert Datenverluste durch Überhitzung.

850 PRO mit zehn Jahren Garantie

Ab August ist die 2-Terabyte-Variante der 850 PRO für rund 1.050 Euro erhältlich. Sie bietet eine sequentielle Leseleistung von bis zu 550 MByte/s, die Schreibleistung erreicht bis zu 520 MByte/s. Samsung gibt die zufällige Leseleistung mit bis zu 100.000 IOPS an, im Schreibbetrieb sind bis zu 90.000 IOPS möglich. Dank „Device Sleep“ verbraucht die SSD im Ruhezustand nur zwei Milliwatt an Energie. Der Hersteller gewährt zehn Jahre Garantie bei 300 Terabyte TBW („Total Bytes Written“).

EVO-Variante kommt früher

Bereits ab Ende Juli soll das 850-EVO-Modell mit zwei Terabyte für rund 870 Euro verfügbar sein. Es unterscheidet sich nur in wenigen Details vom PRO-Schwestermodell: Die sequentielle Leseleistung ist mit 540 MByte/s etwas geringer. Auch die Garantie fällt mit fünf Jahren und 150 Terabyte TBW etwas kürzer aus.

„Die Verdopplung der maximalen Speicherkapazität auf zwei Terabyte ist ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung unserer SSD-Technologie und zeigt, wohin die Entwicklung in diesem Bereich gehen wird“, erklärt Frank Kalisch, Director IT Storage der Samsung Electronics GmbH.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43502357 / Halbleiterspeicher)