845DC EVO und PRO für Rechenzentren

Samsung stellt leistungsstarke Server-SSDs vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Die neuen Samsung-SSDs sind für den Einsatz in Rechenzentren konzipiert.
Die neuen Samsung-SSDs sind für den Einsatz in Rechenzentren konzipiert. (Samsung)

Mit zwei neuen Modellen für anspruchsvolle Umgebungen erweitert Samsung sein Portfolio an EVO- und PRO-SSDs. Die beiden Laufwerke sollen insbesondere durch hohe Leistung und geringen Energieverbrauch glänzen.

Samsung bietet mit der 845DC EVO und einer entsprechenden PRO-Variante zwei neue SSDs mit hoher Performance an, die für den Einsatz in Rechenzentren konzipiert sind.

Beide Laufwerke verfügen über eine ECC-Engine (Error Correcting Code), die herstellereigene Power-Loss-Protection-Architektur sowie eine Überhitzungssteuerung namens Dynamic Thermal Guard, die über verschiedene automatische Maßnahmen die SSDs vor zu hohen Betriebstemperaturen schützt.

Hohe Leistung, geringer Energieverbrauch

Die 845DC-EVO-Serie ist für leseintensive Anwendungen wie Cloud Services, Workstations oder Webserver geeignet. Sie ermöglicht Leseraten von bis zu 530 Megabyte pro Sekunde und 87.000 IOPS bei zufälligen Lesevorgängen.

Der aktive Energiebedarf liegt bei vier Watt. Zudem bietet die DC-Modellreihe gegenüber Client-Modellen höhere Langlebigkeit und eine auf gleichmäßige, berechenbare Leistungsabgabe optimierte Architektur.

Samsung betont die besonders hohe Zuverlässigkeit der Laufwerke, was mit einer sehr hohen Gesamtmenge geschriebener Daten (TBW) von bis zu 600 Terabyte unterstrichen wird.

PRO-Variante für schreibintensive Aufgaben

Samsung hat die PRO-Variante der 845DC für schreibintensive Anwendungen wie beispielsweise Database/OLTP, Data Warehousing und Mail-Server optimiert. Die Schreibleistung erreicht bis zu 460 Megabyte pro Sekunde oder 51.000 IOPS, im Lesebetrieb werden 530 Megabyte pro Sekunde oder 92.000 IOPS erzielt.

Auch die Lebensdauer ist immens: Zehn Drive Writes per Day (DWPD) über fünf Jahre oder 14.600 Terabyte TBW sorgen für hohe Zuverlässigkeit. Die Leistungskonsistenz gibt Samsung mit 99 Prozent bei Lesezugriffen und 95 Prozent bei Schreibzugriffen an.

Preise und Verfügbarkeit

Beide SSDs sind ab sofort im Handel erhältlich. Die 845DC Evo gibt es mit bis zu 960 Gigabyte Kapazität zu Preisen ab 299 Euro (240 Gigabyte). Samsung bietet die PRO-Variante mit 400 und 800 Gigabyte Speicherplatz für 1.100 und 2.200 Euro an.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43026919 / Halbleiterspeicher)