Suchen

Samsung: Kompetenzausbau und Erweiterung der SSD-Lösungen Samsung übernimmt Proximal Data

| Redakteur: Sarah Böttcher

Samsung Electronics hat das in Kalifornien ansässige Unternehmen Proximal Data übernommen. Das Unternehmen besitzt Core-Technologien im Bereich Caching-Software.

Firmen zum Thema

Samsung verspricht sich durch die Übernahme von Proximal Data einen weiteren Kompetenzausbau im SSD-Segment.
Samsung verspricht sich durch die Übernahme von Proximal Data einen weiteren Kompetenzausbau im SSD-Segment.
(Bild: VBM-Archiv)

Proximal Data ist als Pionier im Bereich Server-Caching-Software mit I/O-Intelligenz, die auf virtualisierten Systemen arbeitet, bekannt. Mit der Akquise will Samsung seine Kompetenz bei SSD-basierter Software für Server-Systeme ausbauen.

Caching-Software soll die Leistungsfähigkeit von Storage-Lösungen erhöhen, indem häufig genutzte Daten effizienter gesteuert und gespeichert werden. Proximal Data hat mit seiner Software „AutoCache“ eine virtuelle Cache-Storage-Lösung entwickelt, die die Virtual-Machine-Dichte und Leistungsfähigkeit verbessert, indem sie ohne Beeinträchtigung von IT-Operationen I/O-Engpässe eliminiert.

„Wir freuen uns, dass wir Proximal Data gewinnen konnten, um unsere Kompetenz bei SSD-basierter Software für Server-Systeme weiter auszubauen,“ sagt Bob Brennan, Senior Vice President des Memory R&D Teams bei Samsung Semiconductor. „Durch diese Übernahme sind wir außerdem in der Lage, unser SSD Business in den Märkten für Server und Rechen- beziehungsweise Datenzentren zu erweitern, während wir Kunden zugleich die fortschrittlichsten SSD-Lösungen anbieten können.“

(ID:43054153)