Mobile-Menu

Samsung: Kompetenzausbau und Erweiterung der SSD-Lösungen Samsung übernimmt Proximal Data

Redakteur: Sarah Böttcher

Samsung Electronics hat das in Kalifornien ansässige Unternehmen Proximal Data übernommen. Das Unternehmen besitzt Core-Technologien im Bereich Caching-Software.

Anbieter zum Thema

Proximal Data ist als Pionier im Bereich Server-Caching-Software mit I/O-Intelligenz, die auf virtualisierten Systemen arbeitet, bekannt. Mit der Akquise will Samsung seine Kompetenz bei SSD-basierter Software für Server-Systeme ausbauen.

Caching-Software soll die Leistungsfähigkeit von Storage-Lösungen erhöhen, indem häufig genutzte Daten effizienter gesteuert und gespeichert werden. Proximal Data hat mit seiner Software „AutoCache“ eine virtuelle Cache-Storage-Lösung entwickelt, die die Virtual-Machine-Dichte und Leistungsfähigkeit verbessert, indem sie ohne Beeinträchtigung von IT-Operationen I/O-Engpässe eliminiert.

„Wir freuen uns, dass wir Proximal Data gewinnen konnten, um unsere Kompetenz bei SSD-basierter Software für Server-Systeme weiter auszubauen,“ sagt Bob Brennan, Senior Vice President des Memory R&D Teams bei Samsung Semiconductor. „Durch diese Übernahme sind wir außerdem in der Lage, unser SSD Business in den Märkten für Server und Rechen- beziehungsweise Datenzentren zu erweitern, während wir Kunden zugleich die fortschrittlichsten SSD-Lösungen anbieten können.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43054153)