SM843 und SM1625

Samsungs schickt neue SSD-Generation für Server und Speichersysteme an den Start

| Redakteur: Nico Litzel

Mit dem Modell SM1628 bietet Samsung erstmals eine Dual-Port-SAS-SSD an. Das Gerät leistet bis zu 101.000 IOPS, wenn beide Ports genutzt werden, und weist eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 848 Megabytes pro Sekunde auf.
Mit dem Modell SM1628 bietet Samsung erstmals eine Dual-Port-SAS-SSD an. Das Gerät leistet bis zu 101.000 IOPS, wenn beide Ports genutzt werden, und weist eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 848 Megabytes pro Sekunde auf. (Bild: Samsung)

Samsung hat die Fertigung der beiden SSD-Laufwerke SM843 und SM1625 aufgenommen, die speziell für den Einsatz in Servern und Speichersystemen konzipiert sind.

Samsungs für den Einsatz in Rechenzentren entwickeltes SSD-Modell SM843 basiert auf der Enterprise Multi-Level-Cell-Technik (eMLC) und ist Herstellerangaben zufolge zwei- bis dreimal so lange haltbar wie herkömmliche MLC-Laufwerke. Das SATA-Interface leistet Samsung zufolge 800 TBW (Terabytes written), das ist eine drastische Verbesserung im Vergleich zur Vorgängergeneration, die auf lediglich 60 TBW kam.

Ebenfalls verbessert hat sich die Energieeffizienz: Das SM843-Laufwerk, das in einem 20-Nanometer-Prozess gefertigt wird, verbraucht Samsung zufolge 28 Prozent weniger Energie im Betrieb als die vorangegangene Generation.

Auch die übrigen Werte können sich sehen lassen: Die kontinuierliche Random-Schreib-Performance gibt das Unternehmen mit bis zu 11.000 IOPS an und die entsprechende Lesegeschwindigkeit mit 70.000 IOPS. Daten werden sequenziell mit bis zu 520 Megabyte pro Sekunde gelesen und mit maximal 420 Megabyte pro Sekunde auf das Medium geschrieben.

Samsung bietet das Laufwerk in verschiedenen Größen an. Zur Auswahl stehen Modelle mit 120, 240 und 480 Gigabyte Kapazität. Die SSDs sollen optional auch mit einem Schutz vor Datenverlust bei Stromausfällen ausgestattet werden.

SM1625 für externe Speichersysteme

Mit dem für den Einsatz in externen Speichersystemen entwickelten Modell SM1625 bietet Samsung erstmals eine Dual-Port-SAS-SSD an. Zur Auswahl stehen 100, 200, 400 oder 800 Gigabyte Speicherkapazität. Die Geräte leisten Herstellerangaben zufolge kontinuierlich bis zu 41.000 Random-Write-IOPS und, sofern beide Ports genutzt werden, beim Lesen bis zu 101.000 IOPS. Die Schreibgeschwindigkeit gibt Samsung mit 740 Megabyte pro Sekunde an und die Lesegeschwindigkeit mit bis zu 848 Megabytes pro Sekunde – ebenfalls, sofern beide Ports genutzt werden.

Details zur Preisgestaltung und zur Verfügbarkeit hat das Unternehmen noch nicht genannt.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36512360 / Flash-Speicher und USB-Sticks für Profis)