Suchen

Volle Kapazität auch unter älteren Betriebssystemen dank DiscWizard Seagate bietet die Barracuda XT mit drei Terabyte Kapazität an

Redakteur: Nico Litzel

Seagate liefert ab sofort das 3,5-Zoll-Festplattenmodell Barracuda XT auch in einer Variante mit drei Terabyte Speicherkapazität aus. Für ältere PC-Systeme bietet der Hersteller das kostenlose Tool „DiscWizard“ an, mit dem sich die 2,1-Terabyte-Grenze aufheben lässt.

Firma zum Thema

Mit dem kostenlosen Tool DiscWizard können Anwender ihre Windows-XP-Rechner so konfigurieren, dass diese die vollen drei Terabyte Kapazität der Barracuda XT ausschöpfen.
Mit dem kostenlosen Tool DiscWizard können Anwender ihre Windows-XP-Rechner so konfigurieren, dass diese die vollen drei Terabyte Kapazität der Barracuda XT ausschöpfen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Seagates 3,5-Zoll-Festplatte Barracuda XT 3TB läuft mit einer Spindelgeschwindigkeit von 7.200 Umdrehungen pro Minute und ist mit 64 Megabyte Cache sowie einer SATA-6-Gbit/s-Schnittstelle ausgestattet.

Drei Terabyte Kapazität können ohne Tricks allerdings zu einem Problem für ältere PCs werden: In die Jahre gekommene BIOS-Versionen, Gerätetreiber und Betriebssysteme wie Windows XP haben Kompatibilitätsprobleme mit internen Festplatten, die mehr als 2,1 Terabyte Speicherkapazität aufweisen. Um dennoch von höheren Kapazitäten profitieren zu können, mussten Anwender bisher auf zusätzliche Hard- und Software sowie Gerätetreiber zurückgreifen.

Mit der Software „DiscWizard“ stellt Seagate Anwendern jetzt ein kostenloses Tool zur Verfügung, mit dem sich diese Kapazitätsgrenze einfach umgehen lässt und so die vollen drei Terabyte der Barracuda XT ausgeschöpft werden können. Betriebssysteme und Gerätetreiber von Rechnern, die beispielsweise auf Windows XP laufen oder noch nicht über den BIOS-Nachfolger UEFI (Unified Extensible Firmware Interface) verfügen, lassen sich Herstellerangaben zufolge einfach und unkompliziert mit DiscWizard konfigurieren.

Die Barracuda XT 3TB ist ab sofort verfügbar. Im Web wird das Gerät derzeit ab 230 Euro gehandelt.

(ID:2050092)