Extreme Speichermedien Seagate erweitert mobiles Festplattenportfolio

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Auch der Storage-Experte Seagate präsentierte auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas eine ganze Menge Produktneuheiten. Sie richten sich an verschiedene Anwendergruppen, vom Privatnutzer bis hin zum Kreativprofi.

Firmen zum Thema

Seagate zeigte in Las Vegas unter anderem die neue LaCie Rugged Secure.
Seagate zeigte in Las Vegas unter anderem die neue LaCie Rugged Secure.
(Bild: Seagate / LaCie)

„Unsere Welt wird immer datengetriebener, vernetzter und mobiler. Daten schnell und sicher erzeugen, übertragen, speichern und abrufen zu können ist eine Grundvoraussetzung, um dieses Potenzial zu erschließen – seien es Daten von einem Outdoor-Fotoshooting, von selbstfahrenden Autos, von Personal Assistants mit KI-Funktionen oder aus Virtual- und Mixed-Reality-Anwendungen”, erklärt Tim Bucher, Senior Vice President of Seagate Consumer Solutions.

Zu den vorgestellten Neuheiten von Seagate zählt die Fast SSD. Dabei handelt es sich um einen tragbaren Flashspeicher mit USB-C-Anschluss. Die stoßfeste externe Speicherlösung erreicht Datenübertragungsraten von bis zu 540 Megabyte pro Sekunde. Sie wird inklusive der Toolkit-Software ausgeliefert, die Backups und Synchronisierung ermöglicht. Seagate bietet die Fast SSD ab dem Frühjahr mit 250 und 500 Gigabyte sowie einem Terabyte Kapazität an. Die Preise beginnen bei rund 150 Euro.

LaCie-Rugged-Serie ausgebaut

Seagate baut außerdem die LaCie-Rugged-Reihe mit der LaCie Rugged Secure weiter aus. Im Design von Neil Poulton gebaut, soll sie Extrembedingungen wie Minustemperaturen oder wiederholten Stürzen auf Steinboden widerstehen können. Zudem ist die externe Festplatte Hardware-verschlüsselt. Gespeicherte Daten werden beim Trennen des Laufwerks von einem Computer automatisch chiffriert. Die LaCie Rugged Secure kommt ebenfalls im Frühjahr mit zwei Terabyte Speicherkapazität für rund 160 Euro auf den Markt.

Der Festplattenhersteller hat außerdem seine Partnerschaft mit Adobe erweitert. Käufer der Reihen Seagate Backup Plus und LaCie Porsche Design erhalten jeweils zwei Monate kostenlosen Zugang zum Adobe Creative Cloud Photography Plan, der auch Lightroom CC umfasst. Zusätzlich sind die Festplatten der Serien LaCie Rugged, LaCie d2 und LaCie big mit einem Monat kostenlosem Zugang zum All Apps Plan verfügbar. Dieser kostet normalerweise rund 75 US-Dollar und bietet unter anderem Zugriff auf Photoshop CC und Illustrator CC.

Copilot für Drohnenflieger

Mit dem LaCie DJI Copilot bietet Seagate eine Backup-Lösung für Videofilmer an, die ihre Drohnenaufnahmen vor Ort ohne einen Computer abspielen und verwalten wollen. Ein eingebautes Display ermöglicht die bequeme Bedienung. Daten auf SD-Karten lassen sich direkt auf die LaCie-Festplatte übertragen.

Die so gespeicherten Aufnahmen können über die BOSS-App („Back-up On Set Solution“) auf Smartphones und Tablets in hoher Auflösung abgespielt und organisiert werden. Eine eingebaute Powerbank dient zum Aufladen der mobilen Geräte. Die LaCie DJI Copilot bietet zwei Terabyte Kapazität, kommt im Frühjahr in den Handel und wird rund 400 Euro kosten.

(ID:45097437)