Suchen

Backup und Recovery in komplexen Umgebungen automatisieren SEP Sesam 3.6 unterstützt Microsoft Hyper-V und VSS

Redakteur: Nico Litzel

Die auf Softwarelösungen für Speichermanagement und netzwerkweite Datensicherheit spezialisierte SEP AG hat nach über einem Jahr Entwicklungszeit Version 3.6 ihrer Backup- und Recovery-Software SEP Sesam veröffentlicht. Das aktuelle Release bietet eine Reihe von Neuerungen, die eine Datensicherung in komplexen Infrastrukturen vereinfacht und beschleunigt, darunter eine Unterstützung für Microsofts Hyper-V und Volume Shadow Copy Service.

Firmen zum Thema

Die Backup- und Recovery-Software SEP Sesam 3.6 bietet im Vergleich zur Vorgängerversion eine Reihe von Neuerungen – beispielsweise können nun auch auf Microsofts Hyper-V basierende virtuelle Umgebungen gesichert werden.
Die Backup- und Recovery-Software SEP Sesam 3.6 bietet im Vergleich zur Vorgängerversion eine Reihe von Neuerungen – beispielsweise können nun auch auf Microsofts Hyper-V basierende virtuelle Umgebungen gesichert werden.
( Archiv: Vogel Business Media )

„Neben der kontinuierlichen Optimierung der Usability und der Unterstützung der Microsoft-Technologien Hyper-V und Volume Shadow Copy Service bietet Version 3.6 eine Reihe von neuen Funktionen, die SEP Sesam reif für den Einsatz in großen IT-Umgebungen machen“, erklärt Georg Moosreiner, Vorstand der SEP AG. „Mit den Kommandozeilen-Werkzeugen wird SEP Sesam auch für Systemhäuser und Service-Provider attraktiv, die Backup-as-a-Service anbieten möchten.“

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

Neu enthalten in Version 3.6 ist ein Command Line Interface, das Herstellerangaben zufolge die Konfiguration der Datensicherung beschleunigt. Beispielsweise können beim Rollout großer Rechnerumgebungen die entsprechenden Backup-Instruktionen gleich mit angelegt werden. Ebenfalls neu ist eine automatisierte Datenmigration: Mit wenigen Mausklicks lassen sich Daten von einem Medium auf ein anderes kopieren oder migrieren. Anwender können so inkrementelle Sicherungen auf einem Medium zusammenfassen, Festplattensicherungen auf Band übertragen oder Daten von älteren Bandmedien auf aktuelle übertragen.

Microsoft Hyper-V

SEP Sesam 3.6 ermöglicht Anwendern, vollständige Backups von Umgebungen anzulegen, die mit Microsofts Hyper-V virtualisiert wurden, inklusive Host-Betriebssystem und dessen Konfiguration. Darüber hinaus unterstützt die jüngste Version Microsofts Volume Shadow Copy Service von Windows Server 2008 R2, mit dem sich Windows-Betriebssystem und –Applikationen im laufenden Betrieb sichern lassen.

Modul für Ingres-Datenbanken

Für die Version 3.6 von SEP Sesam bietet der Hersteller separat ein Software-Modul zur Online-Sicherung von Ingres-Datenbanken an. Neben Ingres sichert die aktuelle Version der Software auch DB2-, Informix-, Oracle-, MAX-DB- sowie SQL-, MySQL und PostgeSQL-Datenbanken unterbrechungsfrei.

Die SEP AG stellt eine voll funktionsfähige Testversion (30 Tage) ab sofort im Web zum Download zur Verfügung.

(ID:2041462)