Suchen

Konsistente Datensicherung SEP sesam unterstützt native Backup-API für RHEV

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Diplom-Betriebswirtin Tina Billo

Ab sofort ist die Backup-API für Red Hat Enterprise Virtualization (RHEV) direkt in die Hybrid Backup-Lösung SEP sesam integriert. Laut Hersteller soll dies die konsistente Sicherung und Wiederherstellung virtueller Maschinen in produktiven IT-Umgebungen gewährleisten.

Firma zum Thema

Georg Moosreiner, Vorstand der SEP AG.
Georg Moosreiner, Vorstand der SEP AG.
(Bild: SEP)

Zudem bietet die integrierte Lösung unter der SEP sesam-Managementoberfläche eine komfortable Möglichkeit, den Sicherungsstatus der VMs zu überwachen. RHEV-VMs lassen sich konsistent sichern, ohne dass dazu Backup-Clients in jeder virtuellen Maschine installiert sein müssen.

Für VMs mit speziellen Datenbanken und Anwendungen steht ein breites Spektrum an Backup-Agenten bereit. Die SEP sesam Backup- und Remote-Device-Server lassen sich auf Windows- oder Linux-Systemen betreiben. Die Backup-API steht für RHEV ab Version 3.5.1 zur Verfügung.

Langjährige Zusammenarbeit

SEP ist seit vielen Jahren Red Hat-Partner und unterstützt Red Hat Enterprise Linux seit der Version 4. „Es ist sehr schön, dass unsere Zusammenarbeit mit Red Hat wieder eine großartige Lösung hervorgebracht hat“, freut sich Georg Moosreiner, Vorstand der SEP AG. „Dadurch können wir eine komplette Backup-Lösung anbieten, die die Red Hat Enterprise Virtualization-API nativ unterstützt. Unsere Kunden können ihre Backup-SLAs damit mehr als erfüllen und erhalten zudem die Möglichkeit, die geschäftskritischen Daten in virtuellen Umgebungen mit geringeren Investitions- und Betriebskosten zu sichern“, erklärt er.

SEP-Kunden können ab der kommenden Version 4.4.2 darauf zurückgreifen, die noch im Herbst 2015 veröffentlicht werden soll.

(ID:43662024)