Suchen

Skalierbare Serverreihe SGI UV für SAP HANA gestartet SGI stellt neue Generation von Shared-Memory-Systemen vor

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Rainer Graefen

Das neue System SGI UV ist eine leicht skalierbare Lösung für Echtzeit-Anwendungen, die speziell für große Unternehmen mit enormen Datenmengen konzipiert ist.

Das Einzelknoten-System SGI UV skaliert nahezu linear.
Das Einzelknoten-System SGI UV skaliert nahezu linear.
(SGI)

Beim SGI UV handelt es sich um ein Einzelknoten-System. Im Gegensatz zu Cluster-Systemen muss hier kein eigenes Cluster-Netzwerk, Storage-Netzwerk oder ähnliches separat installiert, konfiguriert und verwaltet werden. Auch nach Systemerweiterungen müssen keine Daten neu verteilt oder I/Os aufwendig ausgeglichen werden. Das System soll automatisch und nahezu linear skalieren und eine hohe Verfügbarkeit zu jeder Zeit gewährleisten, was auch zu reduzierten Kosten führt.

Vorteile von SGI UV

Unternehmen können Ihre Analysen, Transaktionen und Prozesse in Echtzeit betreiben. Es ermöglicht auch den Parallel-Betrieb von Analyse-Tools, einschließlich Text, Geo-Spatial- oder Live-Streaming. Die Lösung ist von SAP gegenwärtig auf 4 bis 8 Xeon Prozessor-Steckplätze und bis zu 6 Terabyte gemeinsamen Speicher auf 32 Gigabyte-DIMMs zertifiziert. Das jüngste Mitglied der SGI-UV-Linie für SAP HANA ist die SGI UV 300H. Dieses System verfügt über Intels Xeon-E7-8890-v2-Prozessoren mit 15 Cores.

Konferenz in Berlin

SGI stellt die neue Lösung vom 11. bis 13. November auf der SAP-Konferenz TechED & d-code in Berlin vor. Dort werden SGI-Experten anschaulich die Möglichkeiten des neuen Systems mit Einzelknoten-Architektur demonstrieren und erläutern.

(ID:43041953)