Suchen

Sicherungs-, Wiederherstellungs- und Migrations-Software mit erweiterten Funktionen Shadow Protect 4 stellt Daten in wenigen Minuten wieder her

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Storage Craft erweitert seine Shadow-Protect-Familie um die Software Shadow Protect 4. Die Ausfallzeit soll mit neuen Funktionen auf wenige Minuten verkürzt werden.

Firmen zum Thema

Shadow Protect 4 von Storage Craft bietet Funktionen für eine minutenschnelle Migration.
Shadow Protect 4 von Storage Craft bietet Funktionen für eine minutenschnelle Migration.
( Archiv: Vogel Business Media )

Am 21. April launcht Storage Craft die vierte Version von Shadow Protect. Die Sicherungs-, Wiederherstellungs- und Migrations-Software kommt in den Varianten Image Manager Enterprise, Small Business Server und Server.

Größte Neuerung: „Head Start Restore“

Die größte Neuerung in der vierten Version des Image Manager Enterprise ist der „Head Start Restore“, der Teil des Image Managers ist. Im Falle eines Disasters kann die Ausfallzeit mit dieser Funktion auf wenige Minuten reduziert werden. Dabei spiele es keine Rolle, wie groß die Datenmenge sei, die wiederhergestellt werden muss, so das Unternehmen.

Der Head Start Restore erstellt aus dem Backup Image eine virtuelle Festplatte für VMware oder Hyper-V. Mit jedem inkrementellen Backup wird auch diese virtuelle Festplatte aktualisiert und ist sofort verfügbar. Im Falle eines Disasters ist ein fertiges virtuelles System sofort verfügbar und muss nur noch hochgefahren werden.

Der Head Start Restore eignet sich gleichermaßen auch für Migrationen. Die Migration wird im laufenden Betrieb gestartet. Während dem Arbeiten erstellt der Head Start Restore aus dem Backup eine virtuelle Festplatte, die kontinuierlich mit inkrementellen Backups des laufenden Servers aktualisiert wird und dann mit dem letzten Backup fertig gestellt wird. Nach dem Hochfahren des neuen Servers, ist die Migration fertig.

Image Manager

In allen Produktvarianten ist der Image Manager integriert. Inkrementelle Images können damit fortlaufend konsolidiert werden. Außerdem können sie jederzeit überprüft werden, zum Beispiel darauf, ob sie wiederherstellbar sind.

Replikation

Mit der ebenfalls neuen Funktion Replikation können Images auf Offside Locations oder im Netzwerk repliziert werden. So besteht die Möglichkeit, die Sicherungen an mehreren Orten zu lagern.

Verfügbarkeit

Shadow Protect 4 ist ab dem 21. April 2010 zunächst nur in Englisch erhältlich. Im Sommer sollen dann die deutschen und französischen Varianten folgen.

(ID:2044459)