Red Hat aktualisiert Manila

Shared File System Service für OpenStack mit Red Hat Gluster Storage

| Autor / Redakteur: Thomas Drilling / Rainer Graefen

(Red Hat)

Red Hat hat auf dem OpenStack Summit eine Technologie-Vorschau von Gluster Storage gezeigt, die um Funktionen aus dem OpenStack-Community-Projekt Manila erweitert wurde. Gluster Storage wird damit zu einem Shared Filesystem Service für OpenStack-Cloud-Infrastrukturen.

Die Technology Preview von Red Hat Gluster Storage mit Manila bietet die Flexibilität einer quelloffenen Software-definierten, elastischen Speicherlösung für Enterprise-Cloud-Bereitstellungen.

Red Hat ist einer der Initiatoren und größten Unterstützer des OpenStack-Projekts https://wiki.openstack.org/wiki/Manila Manila. Dieses provisioniert und verwaltet verteilte Dateisysteme für OpenStack-Clouds. Auf dem OpenStack Summit in Vancouver hat Red Hat eine Technology Preview seines Gluster Storage gezeigt, bei der Funktionen aus Manila integriert sind.

Scale-Out-Storage im Doppelpack

Gluster Storage ist neben Ceph Storage Red Hats zweites Storage-Produkt, das einen verteilten Objektspeicher auf Basis von Commodity-Hardware bereit stellt.

Während sich Gluster Storage bisher eher für Virtualisierungs-, BigData-Analytics- oder Dateisynchronisierung-Anwendungen eignet, ist Ceph Storage von vornherein für Cloud-Infrastrukturen optimiert.

OpenStack Manila

Das Manila Framework stellt in OpenStack ein herstellerneutrales Management-API für das Provisionieren und Einbinden verschiedener Shared Filesystems bereit. Derzeit arbeitet OpenStack Manila mit OpenStack Block Storage (Cinder) und OpenStack Object Storage (Swift) zusammen. In Zukunft unterstützt auch Red Hat Gluster Storage Unternehmen mit Scale-Out Shared Filessystems für OpenStack-Cloud-Infrastrukturen.

Red Hat leitet im Rahmen des Manila-Projektes die Entwicklung der IFS-Ganesha-Komponente. Diese abstrahiert Manila-Dateifreigaben von der zugrunde liegenden Hardware und ermöglicht diesen, zu wachsen, schrumpfen oder auf andere physischen Ressourcen umzuziehen. Mit Gluster Storage und IFS-Ganesha lassen sich Storage-Server dynamisch hinzufügen oder aus dem System entfernen, während die Daten über die noch verbleibende Hardware weiterhin verfügbar bleiben.

Manila testen

Red Hat Kunden können die Funktionalität von OpenStack Manila testen, indem Sie die Community-Variante der OpenStack-Distribution RDO herunter laden und mit dem RDO Packstack Installer installieren. Red Hat Gluster Storage mit Manila Technology Preview soll offiziell erstmals mit der RHEL OpenStack Platform 7 verfügbar sein.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43399871 / Virtuelle Systeme)