Suchen

Effizienz, Verfügbarkeit und Flexibilität für alle Projektpartner

Sharepoint und vShape = virtualisierte Business-Collaboration-Werkzeuge

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Ressourcen besser nutzen

Mit vShape lässt sich der Füllstand (in Servern) erhöhen.
Mit vShape lässt sich der Füllstand (in Servern) erhöhen.
(Bild: VBM-Archiv)
Ein weiterer Vorteil von Virtualisierungslösungen sind drastisch kürzere Ausfallzeiten, bedingt durch eine schnelle und unkomplizierte Wiederherstellung verlorener oder beschädigter Dateien. Gleichzeitig ermöglichen sie einen zentralisierten IT-Support, der sich einfacher an die Geschäftsanforderungen und sich verändernde Bedingungen anpassen lässt. Eine weitgehend zentralisierte IT-Infrastruktur ist zudem sicherer, da sich Compliance-Vorgaben und das Netzwerk-Management vereinheitlichen lassen.

Insgesamt steht Virtualisierung für ein effizienteres und sichereres IT-Management. Bislang wird in vielen Unternehmen nur ein einzelnes Betriebssystem auf einem speziell dafür vorgesehenen Server betrieben. Dabei liegt die Auslastung des Servers in der Regel bei etwa 30 Prozent.

Hostet man jedoch mehrere virtuelle Server auf einem physischen Server, steigert dies die Kapazität enorm. So lassen sich die Ausgaben für Hardware und Energie sowie in Folge die Gesamtbetriebskosten spürbar senken.

Das Team

Neben den geringeren Investitionen in IT-Infrastruktur und Strom reduzieren sich bei weniger Servern auch der Wartungsaufwand und die damit verbundenen Kosten. Man kann davon ausgehen, dass etwa 70 Prozent der Budgets herkömmlich verwalteter IT-Infrastrukturen allein für den Systembetrieb ausgegeben werden. Dies zeigt den winzigen Spielraum, der den Verantwortlichen für notwendige Modernisierung und Weiterentwicklung bleibt, wenn Ressourcen an falscher Stelle verschwendet werden.

Die Vorteile der Virtualisierung liegen klar auf der Hand. Dennoch stellt sich die Frage, welche Virtualisierungssoftware sich am besten für die individuellen Bedürfnisse eines Unternehmens eignet.

Kein Virtualisierungsangebot gleicht einem anderen. Während die Virtualisierung von Anwendungen zahlreiche zentrale Probleme löst, kann eine virtualisierte Umgebung gleichzeitig auch neue Herausforderungen schaffen: Da mehr Arbeitslast auf weniger Servern abgewickelt wird, ist es schwieriger, Service-Level Agreements (SLAs) für die System-Performance zu garantieren. Besonders stark wirken sich Abweichungen von der garantierten Dienstgüte auf das Antwortzeitverhalten und die Verfügbarkeit der Anwendungen aus.

(ID:42492673)