Ipswitch präsentiert MOVEit 2016

Sichere, automatisierte Dateiübertragung

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Tina Billo

MOVEit Automation (früher MOVEit Central) ist Teil von Ipswitchs neuer Komplettlösung MOVEit Complete.
MOVEit Automation (früher MOVEit Central) ist Teil von Ipswitchs neuer Komplettlösung MOVEit Complete. (Bild: Ipswitch)

Mit MOVEit 2016 bietet Ipswitch die File-Transfer- und Automatisierungslösungen MOVEit Transfer und MOVEit Automation nun in drei aktualisierten Editionen an. Neu hinzugekommen sind zudem Ipswitch MOVEit Complete, ein Software-Bundle, das mehrere separat erhältliche Produkte unter einem Dach vereint sowie Ipswitch Gateway.

MOVEit 2016 soll interne und externe Dateiübertragungen laut Hersteller noch sicherer gestalten. Mit dem Einsatz der Lösung lassen sich zudem geltende Service Level Agreements (SLAs) und Compliance-Anforderungen einhalten sowie Arbeitsabläufe automatisieren und Berichte automatisch ohne Ausfallzeiten oder Datenverluste erstellen, so Ipswitch. Dementsprechend kommen sie schon heute vor allen in Branchen mit hohen Sicherheitsanforderungen zum Einsatz, unter anderem im Behörden-, Finanz- und Gesundheitswesen.

Im Zuge der Einführung von MOVEit 2016 stellte Ipswitch auch zwei neue Angebote vor: Ipswitch Gateway, mit dem sich das MOVEit-Transfermodul hinter der Firewall einrichten lässt und MOVEit Complete, eine Komplettlösung, die eine sichere verwaltete Dateiübertragung ermöglichen soll.

Ipswitch Gateway: Mittler zwischen zwei Welten

Ipswitch Gateway sei auf Branchen ausgerichtet, in denen IT-Teams mehrschichtige Sicherheit benötigen, darunter im Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungssektor und Versicherungswesen tätige Organisationen und Unternehmen sowie Einzelhändler oder Behörden. Laut Hersteller fungiert es als Proxy, der auf sichere Weise mit MOVEit Transfer kommuniziert, das hinter der Firewall des internen Netzwerks installiert ist.

Vorschriften wie die Datenschutzgrundverordnung (DSGV) umfassen Sicherheits- und Prozessanforderungen, die Compliance-Teams in interne Richtlinien umsetzen müssen. Im Zuge der Weiterentwicklung dieser Bestimmungen verändern sich auch die internen Vorgaben. Sie erfordern oft neue Sicherheitsschichten zwischen dem öffentlichen Internet und den geschützten Daten. Ipswitch Gateway komme hierbei eine Mittlerfunktion in der sogenannten Demilitarisierten Zone (DMZ) zwischen dem Internet und dem geschützten Netzwerk des Unternehmens zu.

Schutz vor externen Angriffen

Auf diese Weise könne MOVEit Transfer sämtliche Aktivitäten, zum Beispiel Dateiübertragung, Authentifizierung und verschlüsselte Datenspeicherung, innerhalb des geschützten Netzwerks hinter der Firewall ausführen. Dies biete dem Unternehmen zusätzlichen Schutz vor Bedrohungen aus dem Internet.

Ipswitch zufolge können IT-Teams durch die Bereitstellung von MOVEit Transfer mit Ipswitch Gateway

  • sicherstellen, dass sich zu keiner Zeit Daten in der DMZ befinden,
  • gewährleisten, dass geschützte vernetzte Ressourcen und Autorisierungsdienste nicht durch die DMZ beeinflusst werden,
  • zusätzliche Sicherheitsschichten einführen und dadurch den Zugang zu Nutzerinformationen, die innerhalb der vertrauenswürdigen Netzwerkzone gespeichert sind, sicher kontrollieren.

MOVEit Complete und neue Editionen

Ipswitch MOVEit Complete soll IT-Teams die verwaltete Dateiübertragung erleichtern. Die Komplettlösung ist eine Kombination aus MOVEit Transfer, MOVEit Automation, Ipswitch Analytics und Ipswitch Gateway und wird in den Editionen Standard, Professional und Premium angeboten.

Ipswitch führt für seine File-Transfer-Lösung neue Produktbezeichnungen und Pakete ein. MOVEit File Transfer (DMZ) heißt jetzt MOVEit Transfer, das bisherige MOVEit Central heißt ab sofort MOVEit Automation. Beide Produkte werden als Standard-, Professional- und Premium-Edition angeboten. MOVEit Automation ist auch in einer Basic-Variante erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44264655 / Allgemein)