Suchen

WAN-Optimierung und NAS ersetzen Storage Area Network Silver Peak Systems kann mit EMC Isilon

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

WAN Appliances von Silver Peak Systems wurden für die NAS-Lösung EMC Isilon und die Datenreplizierungssoftware SyncIQ zertifiziert. Kunden könnten so auf teure SANs verzichten.

Firmen zum Thema

EMC und Silver Peak Systems versprechen ein kostengünstiges Disaster Recovery dank WAN-Beschleunigung.
EMC und Silver Peak Systems versprechen ein kostengünstiges Disaster Recovery dank WAN-Beschleunigung.

Bis zum Faktor 90 sollen WAN Optimization Appliances von Silver Peak Systems den mit SyncIQ und EMC Isilon erreichbaren Datendurchsatz in Weitverkehrsnetzen steigern. Jetzt haben die Anbieter Silver Peak Systems und EMC die Lösungen für den gemeinsamen Betrieb zertifiziert.

Unternehmen, die auf die genannten Produkte setzen, könnten Disaster-Recovery-Maßnahmen damit nun deutlich kostengünstiger umsetzen als bisher – versprechen die Anbieter. Das Argument: Mit preisgünstigen NAS-Systemen lassen sich nun Leistungswerte erreichen, die bislang kostspieligen Storage Area Networks (SAN) vorbehalten waren.

Endanwender sollen zudem schneller und zuverlässiger auf Daten zugreifen, die auf entfernten Systemen gespeichert sind. Das sorge nicht zuletzt auch für produktivere Mitarbeiter.

Die WAN-Optimierungssysteme und das Global Management System (GMS) von Silver Peak Systems sind bereits seit 2008 über das EMC Select Programm verfügbar. Silver Peaks WAN Optimization Appliances wurden bislang für die EMC-Systeme Isilon SyncIQ, Symmetrix Remote Data Facility/Asynchronous (SRDF/A), RecoverPoint, Atmos, VPLEX Geo und Celerra zertifiziert.

(ID:33237710)