eBook

Software-defined Storage vereinfacht das Management

Bereitgestellt von: DataCore Software GmbH

Software-defined Storage vereinfacht das Management

Zentrale und automatisierte Verwaltung aller Speicherressourcen – vollkommen herstellerunabhängig.


Der Begriff „Software-defined“ ist inzwischen auch in der Speicherwelt angekommen. Kaum ein großer Anbieter, der dieses Schlagwort nicht für die Beschreibung seiner Produkte nutzt. Doch was verbirgt sich hinter diesem Konzept, welche Vorteile entstehen Unternehmen durch dessen Umsetzung und wann lohnt es sich, über Software-defined Storage nachzudenken?



Inhalt

  • Software-defined Storage: Der Teufel steckt im Detail - SDS-Konzepten gehört die Zukunft
  • Software hält den Speicher am Laufen: Zentrales und automatisiertes Management

Lesen Sie mehr zum Thema Software-defined Storage in unserer 3-teiligen eBook-Serie:

Software-defined Storage sorgt für Datensicherheit
Software-defined Storage löst Performanceprobleme

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 16.11.14 | DataCore Software GmbH

Anbieter des Whitepapers

DataCore Software GmbH

Bahnhofstr. 18
85774 Unterföhring
Deutschland