Suchen

Unterstützung für alle Dell-SAN-Arrays SolarWinds bringt neue Version des Storage Managers

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Der Storage Manager 5.2 ergänzt ab sofort das Portfolio von SolarWinds. Das Überwachungs-Tool ermöglicht ein herstellerunabhängiges Management von Speicherumgebungen sowie die Unterstützung von über 25 SAN-Arrays.

Firmen zum Thema

Der Storage Manager 5.2 unterstützt SAN-Arrays von insgesamt zehn Herstellern.
Der Storage Manager 5.2 unterstützt SAN-Arrays von insgesamt zehn Herstellern.

Die Software „Storage Manager“ von SolarWinds ist eine IT-Management-Lösung für eine herstellerunabhängige Speicherstrategie. Die Version 5.2, die ab sofort erhältlich ist, unterstützt alle von Dell angebotenen SAN-Arrays, wie die Compellent-, Equallogic- und die Powervault-MD30/32/36-Serie. Außerdem werden Speicherumgebungen von EMC, Hitachi Data Systems, HP, IBM, LSI, ONStor, Pillar, SGI und Sun unterstützt.

Die Software bietet nun Zielansichten für Blockspeicher (Fibre Channel, iSCSI LUN) und File Storage Shares (NFS). Damit sollen mögliche Konflikte sowohl auf der Virtualisierungs- als auch auf der Speicherseite einfacher erkannt werden und sie mit zusätzlichen Leistungskennzahlen für HPs EVA-, IBMs SVC- und IBMs DS-6/8K-Speicher-Arrays schneller lösen.

Zudem zeigt der Storage Manager in konfigurierbaren Diagrammdarstellungen Speicher- und Leistungstrends an und bietet Alarm-Funktionen, um auf Probleme hinzuweisen.

Ausgestattet mit einer Speicherleistungsüberwachung und Hotspot-Isolierung wird die Fehlersuche bei Engpässen in Bezug auf gemeinsam genutzte Speicher und die Server-Leistung vereinfacht, die Speicher-E/A-Hotspots isoliert und die Konfliktursache ermittelt.

Die automatisierte Speicherkapazitätsplanung erfasst Prognosedaten, erleichtert die Anzeige der Speicherwachstumsraten, die Hochrechnung, wann die Speicherkapazität erreicht sein wird und die Kostenprognose.

Dank der Klassifizierung von Speicherdaten erhalten User einen Überblick über die Art der gespeicherten Dateien sowie deren Alter und Zugriffshistorie.

Der Storage Manager 5.2 ordnet VMs, Anwendungen und logische Verbindungen automatisch einer physischen Speicherumgebung zu und ermöglicht so eine Ursachenanalyse, heißt es von Herstellerseiten.

Der Storage Manager ist ab sofort ab 2.440 Euro erhältlich (einschließlich Support im ersten Jahr). Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der SolarWinds-Website und telefonisch unter 0800/6644677.

(ID:32824170)