Suchen

OCZ Technology kündigt preiswerte NAND-Flash-Speicher für Notebooks an Solid State Disk mit 128 Gigabyte für unter 500 US-Dollar

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Der US-Hersteller OCZ Technology will Solid State Disks (SSD) zu erschwinglichen Preisen anbieten. Für das Modell OCZSSD2-1C128G mit SATA-II-Schnittstelle und 128 Gigabyte Kapazität veranschlagt der Anbieter 479 US-Dollar. Damit sollen auch durchschnittliche Laptops von Flash-Speichern mit geringer Stromaufnahme, rascher Zugriffszeit und robustem Aufbau profitieren.

Firma zum Thema

OCZ Technology bietet einen Flash-Speicher mit 128 Gigabyte für 479 US-Dollar an.
OCZ Technology bietet einen Flash-Speicher mit 128 Gigabyte für 479 US-Dollar an.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit den 2,5-Zoll-SSDs der Serie OCZSS2 will Anbieter OCZ Technology die Speicherpreise des Wettberbs um 50 Prozent unterbieten. Damit könnten die NAND-Speicher künftig auch in günstigen Notebooks verbaut werden.

Der Hersteller wirbt mit den bekannten Vorteilen der SSD-Laufwerke. So sollen die Geräte mehr Stöße vertragen als gewöhnliche Festplatten und deutlich geringere Zugriffszeiten bieten. OCZ Technology nennt einen Wert von unter 0,35 Millisekunden.

Die maximale Lesegeschwindigkeit der SATA-II-Geräte liegt laut Hersteller zwischen 120 und 143 Megabyte pro Sekunde. Schreibend sollen die Flash-Speicher unter günstigen Umständen 80 bis 93 Megabyte in der Sekunde leisten.

Im Vergleich zu Festplatten sollen die SSDs im Betrieb nur etwa die Hälfte an Strom benötigen. Konkrete Werte nennt der Hersteller allerdings nicht. Bei der Betriebszeit wird OCZ Technology allerdings konkreter: Die Mean Time Between Failures (MTBF) liegt bei 1,5 Millionen Stunden.

OCZ Technology bietet die SSDs mit Kapazitäten von 32, 64 und 128 Gigabyte an. Als Preise nennt der Hersteller 169, 259 und 479 US-Dollar.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2013828)