Suchen

Fusion Dual vorgestellt Sonnet ermöglicht SSD-RAID per PCIe-Karte

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Mit der Fusion Dual 2,5-Zoll-SSD RAID PCIe 3.0 erweitert Sonnet sein Portfolio an Karten, die den Einbau von SSDs per PCIe-Slot ermöglichen. Das aktuelle Modell gestattet dabei auch den RAID-Betrieb.

Die Sonnet Fusion Dual ermöglicht den Betrieb zweier SSDs im RAID-Verbund.
Die Sonnet Fusion Dual ermöglicht den Betrieb zweier SSDs im RAID-Verbund.
(Bild: Sonnet)

Die Fusion Dual von Sonnet erlaubt den Betrieb von zwei 2,5-Zoll-SATA-SSDs auf einer PCIe-3.0-x4-Karte. Für den Betrieb ist ein entsprechender Slot nötig, der Karten mit voller Höhe und Länge aufnehmen kann. Der integrierte RAID-Controller unterstützt die Modi RAID 0, RAID 1, Span und JBoD. Zusätzlich ist ein USB-3.2-Gen2-Controller an Bord, der einen USB-C-Anschluss mit 15 Watt Leistung bereitstellt. Er unterstützt auch die USB-3.0-Ladespezifikation und ermöglicht damit das gleichzeitige Laden und Synchronisieren von Apple-Endgeräten.

Laut Sonnet lassen sich mit der Fusion Dual im RAID-0-Betrieb Datenübertragungsraten von bis zu 1.000 Megabyte pro Sekunde realisieren. Im RAID-1-Modus werden bis zu 560 Megabyte pro Sekunde erreicht. Die Karte ist kompatibel zu Windows ab 7 oder Server 2018, MacOS ab 10.10.5, Linux ab Kernel 5.0 sowie Thunderbolt-Erweiterungssystemen.

Preis und Verfügbarkeit

Sonnet bietet die Fusion Dual ab sofort für 165 Euro inklusive Mehrwertsteuer an.

(ID:46384663)