Suchen

Imation sorgt für mehr Datensicherheit Speicher-Arrays der Nexsan E-Serie erhalten Data-at-Rest-Verschlüsselung

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Diplom-Betriebswirtin Tina Billo

Die Modelle der Produktfamilie Nexsan E-Series des auf Informationssicherheits- und Speicherlösungen spezialisierten Unternehmens Imation unterstützen ab sofort Data-at-Rest-Encryption. Dank der Funktion zur Verschlüsselung ruhender Daten lassen sich Speichermedien nun sicher wiederverwenden oder entsorgen.

Firma zum Thema

Die Nexsan-E-Serie unterstützt nun Data-at-Rest-Verschlüsselung.
Die Nexsan-E-Serie unterstützt nun Data-at-Rest-Verschlüsselung.
(Bild: Imation)

Die Speicher-Arrays der Nexsan E-Reihe verschlüsseln ungenutzte Daten über ein integriertes Verschlüsselungsmanagement und durch den Einsatz von Festplatten, die sich selbst per AES mit 256 Bit chiffrieren. Durch die Hardware-gestützte Codierung entstehen keine Performance-Verluste.

Die Managementoberfläche ist für Nutzer einfach nachvollziehbar, die Verschlüsselungscodes werden vom System selbst verwaltet. Dadurch können Unternehmen Speichermedien wiederverwenden oder austauschen, ohne dass dies die Datensicherheit beeinträchtigt.

Datenschutz im Fokus

Die Lösungen der Nexan-E-Reihe lassen sich als DAS oder SAN einsetzen. Mit der neuen Verschlüsselung ergänzt Imation die umfassende Datensicherheitsstrategie um eine weitere Ebene.

„Wir fokussieren uns auf umfassenden Schutz von wertvollen Daten über ihren ganzen Lebenszyklus hinweg und unabhängig davon, wo sich die Daten befinden“, erklärt Mike Scholz, Vice President of Marketing and Technical Support für Nexsan-Produkte. „Mit der zusätzlichen Verschlüsselungstechnologie helfen unsere Produkte der E-Serie Organisationen, Risiken in der IT zu vermeiden und stellen sicher, dass ihre wichtigen Daten geschützt sind“, fügt er hinzu.

(ID:43664674)