Suchen

Update: Plattformübergreifende Speicheroptimierung auch für Hewlett-Packard und HDS Speicherblöcke auf Thin-Provisioning-Systemen zurückgewinnen

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Peter Hempel

Symantecs Veritas Storage Foundation kann jetzt Speicherplatz innerhalb von 3Par-Speicher-Arrays zurückgewinnen. Die Software wurde dazu von beiden Herstellern an die Thin-Provisioning-Speicher angepasst. Die gemeinsame Lösung nutzt die vom Dateisystem bereitgestellte, automatische Infrastruktur-Optimierung.

Firmen zum Thema

Veritas Storage Foundation soll frei Blöcke auf 3Pars Inserv-Speichern finden.
Veritas Storage Foundation soll frei Blöcke auf 3Pars Inserv-Speichern finden.
( Archiv: Vogel Business Media )

In einem gemeinsamen Entwicklungsprojekt mit Symantec hat 3Par die eigene Thin-Provisioning-Technik mit der Speicherverwaltungs-Software Veritas Storage Foundation kombiniert. Anwender sollen damit freie Speicherblöcke auf 3Pars Inserv-Storage-Systemen automatisch wieder dem Speicherpool zuführen können.

Hierbei überwacht Storage Foundation fortlaufend, welche Blöcke bei Zugriffen auf das Dateisystem frei werden. Das kann beispielsweise beim Löschen oder Ändern von Dateien passieren.

Diese von Storage Foundation gesammelten Daten werden periodisch an die jeweiligen 3Par-Arrays übermittelt. Diese sollen die granularen Informationen verwenden, um ungenutzten Speicherplatz innerhalb virtueller Laufwerke selbstständig wieder zur Verfügung stellen zu können.

[Update]: Smartmove auch mit HP Storageworks XP und HDS-Systemen

Laut einer von Symantec nachgeschobenen Pressemitteilung arbeiten die Thin-Provisioning-Funktionen auch mit Speichersystemen weiterer Hersteller. Per „Smartmove“ können somit beispielsweise Kunden von Hewlett-Packard oder Hitachi Data Systems (HDS) unbelegte Speicherkapazitäten zurückgewinnen.

(ID:2017478)