Hersteller von Speichertechnik und Virtualisierungsspezialist fusionieren

Sphere 3D übernimmt Overland Storage

| Redakteur: Nico Litzel

Die Verwaltungsräte von Overland Storage und Sphere 3D sind sich handelseinig. Beide Unternehmen wollen fusionieren.
Die Verwaltungsräte von Overland Storage und Sphere 3D sind sich handelseinig. Beide Unternehmen wollen fusionieren. (Bild: VBM-Archiv)

Overland Storage wird vom Markt verschwinden. Das auf Virtualisierungslösungen spezialisierte US-Unternehmen Sphere 3D kauft den Speicherhersteller für rund 81 Millionen US-Dollar.

Die Verwaltungsräte von Overland Storage und Sphere 3D sind sich handelseinig. Der angeschlagene Speicherhersteller Overland Storage und Sphere 3D fusionieren und werden künftig einheitlich als Sphere 3D auftreten. Als Preis wurden 81,13 Millionen US-Dollar vereinbart, das sind rund 4,43 US-Dollar für eine Overland-Aktie.

Sphere 3D und Overland haben eigenen Angaben zufolge eine Applikations-Virtualisierungslösung, eine Datenspeicherplattform sowie eine VDI-Lösung (virtuelle Desktop-Infrastruktur) gemeinsam entwickelt, die bereits bei ausgewählten strategischen Kunden und Partnern installiert sind. Die Applikations-Virtualisierungslösung erlaube es dabei, die nativen Anwendungen von Drittanbietern sowohl über die Cloud als auch lokal auf vielen mobilen Endgeräten auszuliefern – unabhängig von deren Betriebssystem.

Zugriff auf das Vertriebsnetz und OEM-Parterschaften

Von der Overland-Übernahme verspricht sich Sphere 3D größere finanzielle und operative Spielräume. Zudem will das Unternehmen von Overlands weltweit etabliertem Vertriebsnetz und von den umfangreichen OEM-Parterschaften profitieren.

Peter Tassiopoulos , Chief Executive Officer von Sphere 3D, kommentierte die Übernahme von Overland: „Dieser transformative Deal ermöglicht es uns, sofort den Umfang, die Infrastruktur und die Ressourcen hinzugewinnen, die wir brauchen, um zu einem weltweit führenden Virtualisierungsunternehmen zu werden und er stärkt Sphere 3Ds Fähigkeit, Kunden und Partner weltweit zu bedienen und zu unterstützen. Darüber hinaus bietet diese Transaktion eine größere Sicherheit, indem wir auf Overlands globales Vertriebsnetz sowie auf ihre bedeutenden Tier-One-OEM-Beziehungen zurückgreifen können.“

Eric Kelly, Präsident und CEO von Overland Storage, ergänzt: „Diese Fusion bringt Technologien der nächsten Generation für die Virtualisierung und für die Cloud zusammen, verbunden mit skalierbaren End-to-End-Storage-Angeboten, und ermöglicht es uns, die größer werdenden und wachsenden Märkte Virtualisierung und Cloud zu bedienen. Das, zusammen mit Overlands weltweiten Netzwerk von Dienstleistungen und Reseller-Partnern und unseren globalen Fertigungskapazitäten, wird unseren Wachstumskurs und Profit stärken und einen erheblichen Wert für die Aktionäre beider Unternehmen schaffen.“

Der Fusion müssen noch die Aktionäre beider Unternehmen sowie die zuständigen Börsen- und Kartellbehörden zustimmen.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42701511 / Virtuelle Systeme)