Suchen

M.2-SSD-Produktion kommt langsam in Schwung SSDs der neuesten Generation von OCZ

Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Rainer Graefen

Der Anbieter von Hochleistungs-SSDs für Highend-Systeme stellt das NVMe-konforme Revodrive 400 und die neue Trion-150-Serie vor.

Firmen zum Thema

Auf der CES 2016 präsentierte OCZ und Toshiba ihre neuen Hochleistungs-SSDs.
Auf der CES 2016 präsentierte OCZ und Toshiba ihre neuen Hochleistungs-SSDs.
(OCZ)

Das Revodrive verfügt über eine Speicherkapazität von bis zu 1 Terabyte in einem einzelnen M.2-Modul. Es bietet dabei Übertragungsgeschwindigkeiten von 2,4 GByte/s. Damit wendet sich das Revodrive an professionelle Nutzer, denen herkömmliche SATA-Speicherlösungen nicht genügen.

Die Trion-150-Serie

Eine weitere SSD präsentiert OCZ Storage Solutions mit dem Nachfolgemodell der Trion-100-Serie. Die Trion 150 ist gedacht als günstige Einsteiger-SSD und setzt auf 15-nm-TLC-NAND-Flash von Toshiba. Außerdem bietet sie im Vergleich zum Vorgänger eine verbesserte Sustained Performance sowie höhere Übertragungsraten.

(ID:43827919)