Systemkamera mit Vollformatsensor und E-Mount-Bajonett

Stark bei Kontrasten: Sony Alpha 7S

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / / Sylvia Lösel

Mit ISO-Werten von 200 bis 409.600 erreicht die Alpha 7S enorme Lichtempfindichkeit. Fotografieren im Dunkeln wird so oft ohne Stativ möglich.
Mit ISO-Werten von 200 bis 409.600 erreicht die Alpha 7S enorme Lichtempfindichkeit. Fotografieren im Dunkeln wird so oft ohne Stativ möglich. (Bild: Sony)

Die neue Sony-Systemkamera ist für Fotografen und Filmer gleichermaßen gemacht. Die Alpha 7S (α7S) bekommt wie ihre beiden Geschwister A7 und A7R einen Vollformatsensor spendiert.

Mit einem dritten Modell in der Riege der Systemkameras mit Vollformatsensor wendet sich Sony explizit auch an Profi-Filmer.

Die Stärken der Alpha 7S: ein großer, hochempfindlicher Sensor, kaum Bildrauschen und 4k-Videoqualität (3.840 x 2.160 Pixel).

Sony hat den 35-Millimeter-Vollformatsensor neu entwickelt. Auf der Sensoroberfläche haben 12,2 Millionen Pixel Platz. Zusammen mit dem BIONZ-X-Prozessor entstehen rauscharme Bilder – mit einer Empfindlichkeit zwischen ISO 50 und ISO 409.600 (ISO 200 bis ISO 409.600 im Videomodus).

Diese Eigenschaften ermöglichen es der neuen α7S, Szenen bei Dunkelheit ohne Stativ einzufangen. Die Kamera spielt ihre Stärken vor allem bei Motiven mit hohen Kontrasten aus.

Datenausgabe via HDMI

Damit auch im Videomodus keine Bildinformation verloren geht, unterstützt die α7S als erste Vollformatkamera von Sony „Full Pixel read-out“ (24p und 25p). Das bedeutet: Jedes einzelne Pixel auf dem Sensor kann ausgelesen werden. So können jetzt Details und Farben in jedem einzelnen Frame wiedergegeben werden, die bislang auf Videos verlorengegangen sind. Die 4K-Informationen werden direkt via „High Speed Data Stream“ von der Kamera ausgegeben. Über HDMI können diese auf eine externe Speicherquelle gesichert werden.

Zudem wartet die α7S mit allen Ausstattungsmerkmalen auf, die bereits in den Modellen α7 und α7R enthalten sind: OLED-Sucher, WLAN-Funktion und Play Memories Camera Apps zum Beispiel.

Erste Objektive erhältlich

Die ersten E-Mount-Vollformatobjektive sind bereits seit Marktstart der α7 und α7R erhältlich, weitere Objektive werden folgen. So ist gerade ein neues E-Mount Vollformat-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 28 bis 135 Millimetern (F4) speziell für das Filmen mit der α7 in der Entwicklung. Zudem arbeitet Sony derzeit an einem XLR Adapter Kit, das direkt an der Kamera angebracht werden kann, und kümmert sich mit Partnern um einen auf die α7S zugeschnittenen 4K Video Workflow.

Noch gibt es keine Informationen dazu, wann die Kamera auf den Markt kommt und wieviel sie kosten wird. □

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42627674 / Halbleiterspeicher)